Ernährung

Larven-Lasse mit Innovationspreis ausgezeichnet

Jon Thulstrup
Jon Thulstrup Online-Redaktion
Flemming
Zuletzt aktualisiert um:
                             Lasse Hinrichsen röstet Mehlwürmer. Foto: Enorm ApS                                

Der aus Nordschleswig stammende „Insekten-Bauer“ Lasse Hinrichsen, mit dem Spitznamen Larven-Lasse wurde vom Danish Food Cluster mit dem Innovationspreis ausgezeichnet. Hinrichsens Unternehmen hat große Zukunftspläne.

Am vergangenen Donnerstag ist der Innovationspreis des dänischen Nahrungsmittel-Verbundes „Danish Food Cluster“ in Kopenhagen verliehen worden. In diesem Jahr wurde der aus Bülderup stammende Lasse Hinrichsen für seine Arbeit in seinem Insektenunternehmen geehrt.

„Das ist eine große Anerkennung. In der Jury sitzen Personen von großen dänischen Nahrungsmittelunternehmen, weshalb ein solcher Preis eine Ehre ist“, sagt Hinrichsen. Sein Unternehmen Enorm, das er mit zwei weiteren Personen führt, hat seinen Hauptsitz in Flemming bei Horsens und verkauft Insektensnacks in ganz Dänemark. „Der Preis sorgt natürlich auch für viel Aufmerksamkeit, worüber wir uns freuen“, so Hinrichsen.

Die Jury hatte lobende Worte an Hinrichsen. „Lasse verdient eine Anerkennung für seine Arbeit. Er ist nicht nur einer der Ersten im Bereich der Insekten-Nahrungsmittel, sondern hat ein Unternehmen innerhalb kürzester Zeit von einer Idee zu einer richtigen Insekten-Farm entwickelt“, erklärt der Cluster-Vorsitzende Esben Laulund, im Online-Magazin Food Supply.

Für die Zukunft hat das Unternehmen große Pläne, so Hinrichsen. „Im vergangenen November haben wir einen stillgelegten Hühnerbauernhof gekauft und in einen Insektenbauernhof umfunktioniert. Dort wollen wir nun unsere eigenen Fliegenlarven produzieren“, erklärt er. Ihm zufolge will das Unternehmen in vier Jahren dann rund 30 Tonnen Fliegenlarven pro Tag produzieren. „Dadurch können wir die Preise senken und mehr Leute von unseren Produkten überzeugen“, erklärt Hinrichsen. „Außerdem ist die Fliegenlarven-Produktion nachhaltiger als die von Mehlwürmern.“

Inzwischen werden die Enorm-Produkte in 200 Geschäften in Dänemark, unter anderem Føtex und Bilka, angeboten.

Mehr lesen

Leitartikel

Cornelius von Tiedemann
Cornelius von Tiedemann Stellv. Chefredakteur
„Schöne Zahlen“