Corona-Krise

Unterrichtsministerium veröffentlicht Richtlinien für den Schulstart

Unterrichtsministerium veröffentlicht Richtlinien für den Schulstart

Richtlinien für den Schulstart veröffentlicht

Ritzau/hm
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Am 18. Mai geht es wieder los für die Klassen 6 bis 10. Foto: Wolfram Kastl/dpa

Dänemark öffnet sich in der Corona-Krise in mehreren Phasen. Ein wichtiger Teil: die Schulen. Nun hat das Unterrichtsministerium die Richtlinien für den 18. Mai herausgegeben.

Das Kinder- und Unterrichtsministerium hat am Mittwoch Richtlinien für den 18. Mai bekannt gegeben. An diesem Tag wird Dänemark einen Schritt mehr geöffnet, und die Klassen 6 bis 10 werden wieder in der Schule unterrichtet.

Die Richtlinien sind auf der Homepage des Ministeriums veröffentlicht. Sie betreffen Kindertagesstätten, Schulen und Ausbildungseinrichtungen sowie Nach- und Fachschulen. Es gelten zudem die Empfehlungen der Gesundheitsbehörde.

Aus den Richtlinien geht hervor, dass sich die Kinder nicht in größeren Gruppen versammeln sollen. Unterschiedliche Pausenzeiten sollen ebenfalls größere Ansammlungen verhindern.

In Grundschulen sowie in der Jugend- und Erwachsenenbildung gibt es weiterhin einen Notunterricht.

Das Ministerium stellt klar, dass der Unterricht an Schulen und Nachschulen weiterhin ein Notbetrieb sei und nicht überall im Rahmen eines „normalen" Standards unterrichtet werden könne.

Mehr lesen