Sozialdienst

Ehrenamtliche Besucher tauschten Erfahrungen aus

Ehrenamtliche Besucher tauschten Erfahrungen aus

Ehrenamtliche Besucher tauschten Erfahrungen aus

Ingalies K. Friebel
Buhrkall/Burkal
Zuletzt aktualisiert um:
Wer sich am Tisch gegenüber sitzt, ist offener und lockerer, erklärte Pastor Carsten Pfeiffer. Foto: Ingalies K. Friebel

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Besuchsdienstes haben sich in der Deutschen Schule in Buhrkall getroffen, um ihre Erfahrungen mit den anderen zu teilen.

Der Sozialdienst Nordschleswig, die Nordschleswigsche Gemeinde und der Büchereiverband haben die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Besuchsdienstes am Sonnabend, 1. Februar, in die Deutsche Schule in Buhrkall eingeladen, um mit ihnen über ihre Erlebnisse beim Ehrenamt zu sprechen.

Die Ehrenamtlichen erweitern seit 2016 das Angebot des Sozialdienstes – insbesondere vereinsamte Mitglieder der deutschen Minderheit sollen neben der Familienberatung auch freundschaftliche Besuche bekommen. Vor allem Senioren hätten viel zu erzählen und seien dankbar dafür, dass sich jemand die Zeit für sie nimmt.

Hans Grundt und den Familienberaterinnen ist in den vergangenen Jahren immer deutlicher geworden, dass sie ihre vielfältigen Aufgaben nicht im von ihnen selbst gewünschten Maße leisten können. Wie sehr der Besuchsdienst von den immer zahlreicheren Besuchten geschätzt wird, zeigten die Erfahrungsberichte.

Fachliche Unterstützung durch Sozialdienst

Da die Ehrenamtlichen oft nicht aus sozialen Berufen kommen, bietet der Sozialdienst ihnen fachliche Unterstützung an. Nachdem es zunächst um Tipps zur Gesprächsführung und Körpersprache ging, stand in diesem Jahr „der Tisch“ im Mittelpunkt, der oft auch das optische Bindeglied zwischen dem Ehrenamtlichen und dem Besuchten ist.

Gastfreundschaft am gemeinsamen Tisch kann für die Besucher gelegentlich ein Problem werden, berichteten einige ehrenamtliche Besucher. Einen Tee oder Kaffee nähmen sie gerne an, aber „bitte nicht mehr“, da dies als Verpflichtung missverstanden werden könne.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Mutiges Museum“