Würdigung

Zum Jubiläum: Gottesdienst und Kaffeetrinken

Zum Jubiläum: Gottesdienst und Kaffeetrinken

Zum Jubiläum: Gottesdienst und Kaffeetrinken

Luisa Wenkel
Luisa Wenkel
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Günter Weitling (sitzend, links) und Hermann Augustin (sitzend, rechts) mit den Gästen. Rechts im Bild steht Pastor Matthias Alpen. Foto: Matthias Alpen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Am Sonntag war das 60-jährige Ordinationsjubiläum der beiden ehemaligen Pastoren Günter Weitling und Hermann Augustin. Matthias Alpen fasst den Tag gegenüber dem „Nordschleswiger“ zusammen.

Es war „ein bewegender Tag“, so Pastor Matthias Alpen, Lügumkloster (Løgumkloster). In einem feierlichen Gottesdienst mit anschließendem Kaffeetrinken wurde am Sonntag in der Bülderuper Kirche das 60-jährige Ordinationsjubiläum von Günter Weitling und Hermann Augustin zelebriert.

Senior Matthias Alpen würdigte die Verdienste der beiden Jubilare in seiner Ansprache, dabei wurde ein Gratulationsschreiben des Schleswiger Bischofs Gothart Magaard verlesen.

Alpen bedankte sich in seiner Rede im Namen der Kirche. „Die Kirche in Nordschleswig jedenfalls hat euch viel zu verdanken. Das Wirken an den Orten eures pastoralen Dienstes. Der treue Besuchsdienst. Die Gründung des deutschen Museums und deine wissenschaftliche Arbeit, Günter, in vielen Werken, aber auch an der Uni in Kiel und nun – druckfrisch, dein Buch, lieber Hermann, an dem auch Günter mitgewirkt hat.“

Am Kopfende sitzen Hermann Augustin und Günter Weitling beim gemeinsamen Kaffeetrinken. Foto: Matthias Alpen

Die knapp 40 Gäste versammelten sich im Anschluss im Bülderuper Kindergarten, dem damaligen Geburtsort Hermann Augustins zum gemeinschaftlichen Kaffeetrinken, so Matthias Alpen. Auch hier gab es wieder Dankesworte für die ehemaligen Pastoren, und gleichzeitig wurde auf deren Lebenswege zurückgeschaut.

Nis-Edwin List-Petersen, ehemaliger Direktor der Deutschen Zentralbücherei Apenrade, sah auf die Anfänge der Nordschleswigschen Gemeinde zurück, und der ehemalige Pastor des deutschen Teils der Volkskirchengemeinden Tondern (Tønder) und Uberg (Ubjerg), Emeritus Lorenz Peter Wree, bedankte sich für umfangreiche Tätigkeiten und Einflüsse der Pastoren.

Albine Petersen, Hertha Kier, Gunda Todt, Dieter Todt und Adolf Nissen (v. l.) Foto: Matthias Alpen

Laut Matthias Alpen standen nicht nur das Wirken der beiden Jubilare im Fokus, sondern auch persönliche Geschichten. Die Eheleute Gunda Todt, Schwester Augustins und Kindergartengründerin, sowie Dieter Todt, ehemaliger Schulleiter, erzählten von den Entwicklungen des Kindergartens, der vorher eine Schule war.

Mehr lesen

Leserbrief

Jan Køpke Christensen
„Igen en tragisk hændelse“