Blaulicht

Vermummte Jugendliche warfen einen Gegenstand von der Fahrradbrücke auf ein fahrendes Auto

Jugendliche warfen einen Gegenstand auf ein fahrendes Auto

Jugendliche warfen einen Gegenstand auf ein fahrendes Auto

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin - Apenrade
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die Polizei hat in Arrild Ermittlungen durchgeführt. Foto: Lene Esthave/Ritzau Scanpix

Der Fahrer wurde zudem mit einem Feuerwerksrohr beschossen. Die Polizei behandelt die Episode vom Montagmorgen am Camma Larsen-Ledets Vej mit großer Ernsthaftigkeit und fahndet nach einer fünf- bis sechsköpfigen Jungengruppe.

Kurz nach 4 Uhr in der Nacht zu Montag haben vermummte Jugendliche einen Gegenstand von der Fahrradbrücke über den Camma Larsen-Ledets Vej auf ein Fahrzeug einer Wachgesellschaft geworfen. Laut Polizeibericht hat es sich dabei um einen weißen Fußball gehandelt. Die Frontscheibe erhielt dadurch einen Sprung.

Als der Fahrer aus seinem Fahrzeug stieg, wurde er von den Jugendlichen mit einem Bombenrohr beschossen. Es handelt sich dabei um eine Art Feuerwerkskörper. Der Fahrer wurde nicht getroffen.

Der Fahrer alarmierte die Polizei, die sofort das ganze Gebiet sondierte. Von den Jugendlichen fehlt jede Spur. Laut Zeugenaussagen handelt es sich um fünf bis sechs Jungen im Alter von etwa 14 bis 17 Jahren. Sie trugen dunkle Kleidung und hatten ihre Gesichter verdeckt. Sie sollen Dänisch mit einem Akzent gesprochen haben, der vermutlich aus dem arabischen Raum stammt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 114 entgegen.

Mehr lesen