Fjordskolen

Transport verkürzen ist das Klassenziel

Jydske Vestkysten/Gesche Picolin
Krusau/Kruså
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Archiv

Die gesamte Wartezeit auf den Schul- und den Nach-Hause-Transport darf 60 Minuten künftig nicht übersteigen, fordert der der Ausschuss für Kinder und Ausbildung. Am 12. Oktober soll die Schule übergeben werden.

Der bevorstehende Umzug der Förderschule Fjordskolen bringt neu zu organisierenden Transport mit sich. Und hier sieht es aus, als hielten die Politiker ihr Wahlversprechen, wenn es darum geht, die Beförderungszeiten auf ein neues Maximum zu reduzieren.

Bisher hat die Obergrenze pro Weg bei 75 Minuten gelegen, der Ausschuss für Kinder und Ausbildung aber hat sich vorgenommen einen Preisvergleich zu machen für maximale 60 Minuten. Denn es werden neue Beförderungsangebote eingeholt, da der alte Vertrag ausläuft.

Kürzere Transportzeit angestrebt

„Das war auch, was viele Politiker im Wahlkampf gesagt haben, dass sie eine kürzere Transportzeit anstreben“, so die Ausschussvorsitzende Kirsten Nørgård Christensen (V).

Die Politiker haben die gesetzliche Grundlage untersucht, eine Regel für Transportzeit aber gibt es hier nicht. Allerdings darf die gesamte Wartezeit auf den Schul- und den Nach-Hause-Transport 60 Minuten nicht übersteigen.

Über die zwei Zeitrahmen hinaus, für die jetzt Angebote eingeholt werden, hat der Ausschuss auch beschlossen, den Vorstand der Fjordskolen anzuhören.

„Wir haben sowohl die Transportzeit als auch die Anforderungen an das entsprechende Unternehmen in die Anhörung geschickt“, so Nørgård Christensen. Für eine kürzere Beförderungszeit hatten sich die Sozialdemokraten, die Dänische Volkspartei, die Volkssozialisten und die Einheitsliste eingesetzt.
„Mir war es wichtig, einen Preis für die 60 Minuten zu bekommen. Die sind mein politisches Ziel, aber natürlich geht es auch um die Finanzen“, so Povl Kylling Petersen (Soz.), der Vizevorsitzende des Ausschusses.

Kylling Petersen erwartet jedoch nicht, dass der Sprung von 75 zu 60 Minuten so groß ist: „Ich glaube kaum, das der Unterschied so groß ist. Soweit ich weiß, gibt es sehr wenige Schüler, deren Transportzeit um die 75 Minuten sind. Im Durchschnitt ist sie erheblich geringer.“

Stichtag 12. Oktober

Inzwischen ist auch ein Zeitpunkt für die Übergabe der Schule in Krusau gefunden: Es ist der 12. Oktober 2018. Mit den Spezialunternehmen sind Verträge eingegangen worden, und die haben somit ihre Frist. Es ist der letzte Schultag vor den Herbstferien.

Mehr lesen

Leitartikel

Peter Lassen
Peter Lassen Hauptredaktion
„SP im Regionsrat präsent“