Richtfeier

Stenbjerg-Neubau sucht einen Namen

Stenbjerg-Neubau sucht einen Namen

Stenbjerg-Neubau sucht einen Namen

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Vom „Dachstuhl“ flattern Wimpel und Richtkränze drehen sich über den Neubau. Foto: Paul Sehstedt

Beim Richtfest am Mittwochnachmittag lobte der Direktor des Immobilienunternehmens von Hans Michael Jebsen, Henrik Uldall Borch, eine Flasche Rotwein für den besten Vorschlag aus.

Der Neubau von der Jebsen-Tochtergesellschaft „Stenbjerg Ejendomme“ am Südhafen konnte am Mittwoch Richtfest feiern. Architekt Michael Gubi von Oesten Ingeniører & Arkitekter, Apenrade, der gemeinsam mit Hans Michael Jebsen das Projekt gezeichnet hat, hieß zahlreiche Gäste willkommen und dankte allen Beteiligten, den Handwerkern besonders, für ihren Einsatz. Traditionsgemäß zerschmetterte Gubi ein Glas mit dem Wunsch, das Gebäude möge so viele Jahre stehen wie das Glas in Scherben zerspringt.

Bis zum Frühjahr 2020 soll das Bürogebäude bezugsfertig sein, damit u. a. Stema Shipping dort seinen neuen Hauptsitz einnehmen kann. Foto: Paul Sehstedt

Eine Flasche Rotwein für den besten Vorschlag

Als Repräsentant von Stenbjerg Ejendomme skizzierte Henrik Uldall Borch die Entstehungsgeschichte des Projektes „Sydhavn" und ließ erkennen, dass für den Neubau noch kein Name gefunden worden ist. „Wer einen Vorschlag hat, soll sich bei uns melden“, forderte er auf. „Eine Flasche Rotwein kann dabei immer abfallen!“

Ein Handwerker mit Richtkränzen und Wimpeln, die auf dem „Dachstuhl“ angebracht werden sollen. Foto: Paul Sehstedt

Stema zieht im Frühjahr ein

Die Firma „Stema Shipping“ wird erster Mieter sein und soll zum Frühjahr 2020 seinen Hauptsitz in den Neubau verlegen. Borch erwähnte, dass sich bereits mehrere Interessenten gemeldet haben und er freute sich, dass auch Stenbjerg Ejendom selbst ab nächstem Jahr am Südhafen residieren wird.

Mit Schwung zerschmettert Architekt Michael Gubi traditionsgemäß ein Glas am Neubau. Foto: Paul Sehstedt
„Na, wie viele Hot Dogs kannst du heute essen?“, fragt Wurstbudenbesitzer Walter Jürgensen (l.) einen deutschen Handwerker der Baufirma Bo Michelsen aus Tondern. – Kein Richtfest ohne Hot Dogs, Würstchen und Getränke, so auch gestern beim Neubau von Stenbjerg Ejendomme am Südhafen in Apenrade. Foto: Paul Sehstedt
Mehr lesen