Störtum

Spektakel am Himmel auch ohne Feuerwerk

Spektakel am Himmel auch ohne Feuerwerk

Spektakel am Himmel auch ohne Feuerwerk

cvt
Apenrade/Störtum
Zuletzt aktualisiert um:
Himmel über Störtum
Dieser Himmel bot sich am Sonntagmorgen unserem Leser Hans M. Krag in Störtum bei Apenrade. Foto: Hans M. Krag

Das Wetter zu Silvester soll regen- und sturmfrei werden. Die Natur sorgte derweil schon am Sonntag dafür, dass die Nordschleswiger gen Himmel blickten.

Es war ein wahres Spektakel, dass sich vielen Nordschleswigern am Sonntag am Himmel bot. Sämtliche Nuancen des Farbsektrums zwischen rot, violett und blau boten sich denjenigen, die den Blick am Morgen aus dem Fenster lenkten oder die ins Freie traten. So tat es unser Leser Hans M. Krag in Störtum (Styrtom), südlich von Apenrade – und er hielt den magischen Moment dankenswerterweise für uns fest.

Farbspektakel am Himmel – sie sind also auch ohne das derzeit heftig umstrittene Feuerwerk möglich. Um Mitternacht sind sie allerdings auf natürliche Weise nur schwerlich zu erleben, weshalb viele aller Debatte zum Trotz auch dieses Silvester wieder zu Raketen und anderen Feuerwerkskörpern greifen werden.

Kein Regen zu Silvester

Die Meteorologen sagen zwar kein absolutes Raketenwetter mit Windstille und klarem Himmel voraus – doch ins Wasser fallen soll die Silvesternacht auch nicht.

Der Wind soll am Dienstag recht kräftig aus westlicher und nordwestlicher Richtung wehen, an den Küsten gar in Sturmböen.

Doch, so die Experten vom DMI, der Wind flaut bis Mitternacht fast komplett ab. Besonders an der Westküste soll es allerdings des Nachts bewölkt sein – bei um die drei Grad plus in ganz Nordschleswig um Mitternacht.

Mehr lesen