Traktor-Ringreiten

SP-Mann ist König der Bürgermeisterkandidaten

Gesche Picolin
Gesche Picolin Journalistin
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Erwin Andresen
Erwin Andresen (mit Goldmedaille) und Bürgermeister Thomas Andresen (links) haben sich gut geschlagen auf den Traktoren. Foto: Karin Riggelsen

Erwin Andresen ist erster Apenrader Traktor-Ringreiter-König unter den Bürgermeisterkandidaten.

Erwin Andresen ist erster Apenrader Traktor-Ringreiter-König unter den Bürgermeisterkandidaten.


Das erste Traktor-Ringreiten der Apenrader Ringreit-Geschichte begann am Sonntag mit einer Runde der Bürgermeisterkandidaten. Die Vertreter von Einheitsliste und Sozialistischer Volkspartei waren verhindert, so dass die Kandidaten der übrigen fünf im Stadtrat vertretenen Parteien Kräfte messen konnten. In fünf Runden maßen sich die Kandidaten Erwin Andresen (Schleswigsche Partei), Amtsinhaber Thomas Andresen (Venstre), Karsten Meyer Olesen (Sozialdemokratie) Jan Riber Jacobsen (Konservative) und Ejler Schütt (Dänische Volkspartei).

Es wurde fünf Runden lang gekämpft. In einem Probelauf gelang es Erwin Andresen und Karsten Meyer Olesen, den Ring vom Galgen zu stechen. Dann allerdings wendete sich das Blatt für die Sozialdemokratie. Die Schleswigsche Partei siegte mit grossem Abstand (5 Ringe), auf Platz zwei kam Venstre (3 Ringe + Stechen), gefolgt auf Platz drei von den Konservativen ( 3 Ringe). Schlusslicht bildete die Sozialdemokratie zusammen mit der Dänischen Volkspartei.

Erwin Andresen
Erwin Andresen (Bildmitte) ganz entspannt auf seinem Traktor. Foto: Karin Riggelsen

Erwin Andresen konstatierte nach der Siegerehrung: „Ich habe das vorher noch nie gemacht.“
Eine Portion Glück gehörte sicher auch dazu. Das Traktor-Ringreiten für alle ging bis 16 Uhr. Die jeweiligen 100 Kronen Teilnahmegebühr gingen unbeschnitten an die Arbeit von „Et hjerte for alle“.

Mehr lesen