Trend

Røde Kro ist nachgefragt

Gesche Picolin
Gesche Picolin Journalistin
Rothenkrug/Rødekro
Zuletzt aktualisiert um:
In Dänemark kommt an Silvester Bestelltes auf den Tisch. Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Während in Deutschland Silvester schlicht gegessen wird, oder ein Festessen auf den Tisch kommt, liegt in Dänemark das Bestellen von Essen im Trend. So sehr, dass der Rothenkruger Krug nicht alle Wünsche erfüllen kann.

„Lieber Gast. Hiermit eine Verbraucherinformation bezüglich unseres Lieferservices an Neujahr“, heißt es auf der Facebookseite des Restaurants Røde Kro. „Wegen des riesigen Interesses in diesem Jahr nehmen wir den Rest des Monats keine Bestellungen mehr an. Wir haben so viele Bestellungen für Silvester, dass wir an unsere Grenze gestoßen sind.“

Denn im Gegensatz zu Deutschland, wo es an Silvester traditionell ein einfaches Essen, etwa Kartoffelsalat mit Würstchen, oder ein besonderes Festmahl gibt, ist es in Dänemark modern geworden, sich sein Festessen kommen zu lassen.

Doch der Rothenkruger Krug will niemanden verprellen: „Wir danken für das Interesse, und an Sie, die nicht mehr bestellen konnten: Es tut uns leid. Hoffentlich nutzen Sie unser Angebot im kommenden Jahr an Weihnachten und Silvester.“

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Rauchen verboten“