Stadterneuerung

Nun ist die Skibbrogade dran

Gesche Picolin
Gesche Picolin Journalistin
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Blick vom Storetorv in die Skibbrogade, wo diese Woche die Bauarbeiten begannen. Foto: Gesche Picolin

Die Stadterneuerung hält ihren Zeitplan ein. Die Straßen kommen nach und nach auf Bürgersteigniveau.

Die Stadterneuerung ist in vollem Gange in Apenrade. Am Donnerstag jährt sich der erste Spatenstich, der am 2. November vergangenen Jahres in der Rådhusgade vorgenommen worden war.

Der geneigte Passant kann allerorten feststellen, dass sich vieles getan hat innerhalb des Jahres: So hat die Rådhusgade ein völlig neues Gesicht erhalten, mit nur einem Niveau, einzelnen Parkplätzen und Bürgersteigen aus gelbem Apenrader Ziegel. Das Restaurant Nelson hat sogleich die Gunst der Stunde genutzt, sich eine Terrasse im gleichen Farbton auf dem Bürgersteig zu bauen. Der Storetorv ist fertig.

Auch der Søndertorv ist verändert: Er bekam eine Verweil-Bank rund um eine neu gepflanzte Eiche, und auch die Søndergade ist fertig erneuert.
In dieser Woche hat Nørgaard Anlæg die Skibbrogade in Angriff genommen. Auch sie soll eingeebnet werden, sodass es etwa Kinderwagen und Rollator-Benutzer leichter haben, durchzukommen.

Mehr lesen