Corona-Krise

Nordschleswiger können sich jetzt auch in Apenrade auf Covid-19 testen lassen

Nordschleswiger können in Apenrade zum Covid-19-Test

Nordschleswiger können in Apenrade zum Covid-19-Test

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Ab Donnerstag werden am Apenrader Krankenhaus Coronatests an Bürgerinnen und Bürgern in Nordschleswig vorgenommen. Foto: Niels Christian Tilmann/Ritzau Scanpix

Ab Donnerstag, 28. Mai, 9 Uhr, ist das Testzelt am Krankenhaus Apenrade geöffnet. Personen, die Kontakt zu Menschen mit Corona-Infektion hatten, können nach Kontakt mit dem Hausarzt eine Überweisung bekommen und einen Test buchen.

Ab Donnerstag, 28. Mai, 9 Uhr, können sich gesunde Personen, die klären lassen wollen, ob sie sich mit Covid-19 infiziert haben, auch in Apenrade testen lassen. Vorgenommen werden die Tests in dem schon vor Wochen am Apenrader Krankenhaus errichteten „Podetelt“. Bisher mussten Personen aus Nordschleswig die nächstgelegenen Testzelte in Esbjerg oder Kolding aufsuchen.

Bei Kontakt zu Infizierten Test ratsam

Wenn Bürgerinnen und Bürger Kontakt mit einer Person hatten, die sich mit Coronaviren angesteckt hatte, muss man den Hausarzt anrufen, um eine Überweisung zum Test zu bekommen. Liegt die Überweisung vor, muss eine Corona-Probe per Internet unter coronaprover.dk gebucht werden. Mit einer hausärztlichen Überweisung wird sofort ein Zeitpunkt, wann der Test vorgenommen werden kann, mitgeteilt. Es können täglich 70 Personen im Zelt am Apenrader Krankenhaus getestet werden. Sollte sich zeigen, dass die Kapazität nicht ausreicht, kann diese erweitert werden.

Teil der Strategie zur Covid-19-Aufspürung

Die neue Testmöglichkeit ist nach Angaben der Region Süddänemark Teil der Strategie zur Aufspürung von Personen, die sich möglicherweise mit Covid-19 infiziert haben. Zeigt sich beim Test, dass eine Infektion vorliegt, muss die betroffene Person sich in der eigenen Wohnung isolieren, um eine Weitergabe der Viren zu verhindern.

Schon seit Wochen steht das „Podetelt“ am Apenrader Krankenhaus, in dem ab Donnerstag Coronatests vorgenommen werden. Foto: Region Syddanmark

Bürger, die sich gerne testen lassen möchten, obwohl sie keine Covid-19-Symptome bei sich verspüren und wissentlich auch keiner Ansteckung ausgesetzt waren, können sich auch im Apenrader Zelt testen lassen.

Sehr wenige Corona-Infektionen festgestellt

Sie können einen Termin unter der Adresse www.coronaprover.dk buchen. Henrik Skjellerup Struckmann, leitender Chefarzt am „Sygehus Sønderjylland“, zu dem auch das Apenrader Krankenhaus zählt, berichtet, dass in der Region Süddänemark beim bisherigen Testbetrieb in Odense, Kolding und Esbjerg nur sehr wenige Covid-19-Infektionen aufgespürt worden sind.

Kein starker Andrang

„Der Andrang in den Testzelten hält sich in Grenzen, deshalb sollten die Bürger in Nordschleswig ruhig die Möglichkeit nutzen, sich testen zu lassen“, so Struckmann gegenüber dem „Nordschleswiger“. „Der Test mit einem Wattestab ist auch nicht besonders kompliziert“, erklärt der Mediziner der Abteilung Röntgen und Scannen. Allerdings muss der Personenkreis ohne ärztliche Überweisung mit einer gewissen Wartezeit rechnen.

Die Tests werden im Bereich des Apenrader Krankenhauses vorgenommen, das unter Regie der Region Süddänemark tätig ist. Dennoch sind für deren Durchführung die Einrichtung „Testcenter Danmark“ und „Statens Serum Institut“ zuständig. Werden Personen positiv auf Covid-19 getestet, müssen sie Anweisungen der staatlichen Gesundheitsbehörde „Sundhedsstyrelsen“ folgen, wie sie eine Weitergabe der Coronaviren verhindern können. So sollten Kontaktpersonen informiert werden, damit diese sich testen lassen oder sich isolieren.

Mehr lesen

Leitartikel

Cornelius von Tiedemann
Cornelius von Tiedemann Stellv. Chefredakteur
„Der Mix machts“