Stadtentwicklung

Nordertor: Im Sommer erwartet uns ein neuer Blick

Nordertor: Im Sommer erwartet uns ein neuer Blick

Nordertor: Im Sommer erwartet uns ein neuer Blick

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Das frühere Hotel Danmark wird eines der Gebäude auf der Ostseite des Nordertors sein, das abgerissen wird. Foto: Anke Haagensen

Die schon länger geplanten Abrissarbeiten beginnen im März.

Der Abriss der Nordertor-Gebäude kann bald beginnen. Jüngst hat der Finanzausschuss die notwendigen Gelder freigegeben. Nun muss nur noch der Stadtrat bei seiner nächsten Sitzung am Ende dieses Monats zustimmen. Der Plan, die Häuserreihe 5 bis 19 am Nordertor abzureißen, steht jedoch schon lange auf der Wunschliste der Stadtratspolitiker.

Zu den Häusern gehört unter anderem das alte Hotel Danmark an der Ecke zur H. P. Hanssens Gade. Ganz billig ist ein Abriss nicht. 10,3 Millionen Kronen sind im Haushalt 2020 bis 2024 dafür vorgesehen. Hinzu kommen 2,7 Millionen Kronen aus staatlichen Zuschüssen.

Abriss-Herausforderungen

Eine große Herausforderung für das Abrissunternehmen wird der fehlende Platz sein. Deshalb werde wohl zuerst eines der großen Gebäude abgerissen werden, um Platz für Material und Maschinen zu schaffen, erklärte Mette Møldrup, Teamleiterin für kommunale Immobilien, gegenüber „JyskeVestkysten“. Welches Gebäude als erstes aus dem Straßenbild entfernt werde, stehe jedoch noch nicht fest, sagte sie. Die Versorgergesellschaften sind schon dabei, Leitungen und Kabel zu kappen.

Im Juli sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Dann beginnt die Kommune, das Gelände mittelfristig zu bebauen. Die Pläne dazu sind derzeit auf dem Reißbrett. Für die Gestaltung sind 755.000 Kronen vorgesehen.

Mehr lesen