Haushaltstipps

„Nachhaltig im Alltag“ – Mit Hausmitteln für das Klima

„Nachhaltig im Alltag“ – Mit Hausmitteln für das Klima

„Nachhaltig im Alltag“ – Mit Hausmitteln für das Klima

jrp
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:

Alle reden vom Klima – wir tun etwas zur Rettung. Unter der Leitung von Anke Krauskopf und Annette Lorenzen werden Alltagsgegenstände und Pflegeprodukte hergestellt, die nachhaltig und ohne Plastik sind – nach Großmutters Rezepten.

Haushaltshelfer und Pflegeprodukte werden oft mit Zutaten hergestellt, die der Umwelt und dem Klima schaden. Die Veranstaltung „Nachhaltig im Alltag“ soll Abhilfe schaffen. Die Teilnehmer stellen mit den fünf Hausmitteln Natron, Soda, Zitronensäure, Essig und Kernseife unter anderem Kosmetika und Reinigungsmittel her. Es wird Anleitung zum Häkeln von Obst- und Gemüsenetzen, Seifensäckchen, Kosmetikpads gegeben. Außerdem gibt es Alternativen zum Duschen, Haarewaschen, Zähneputzen, die ohne Plastik auskommen. Darüber hinaus soll es einen regen Austausch über all die Dinge geben, die Großmutter noch wusste.

Die Gäste werden gebeten, Eiswürfelbehälter, Gefäße mit Deckel (z. B. Weckgläser mit Bügelverschluss o. Ä.), kleine Flaschen und Sprühflaschen mitzubringen.

Für ein abschließendes gemeinsames Mittagessen wird um einen Beitrag für das Büfett gebeten.

Und gerne etwas zum abschließenden gemeinsamen Mittagsimbiss.

Der Kostenbeitrag für das Material beträgt 30 Kronen.

Die Veranstaltung findet am Sonnabend, 26. Oktober, von 10 bis 12 Uhr in der Kirche zu Hohe Kolstrup statt.

Mehr lesen