Kindergarten

Leitung: Mehr Platz und lokale Schwankungen verantwortlich für Kindergartenzusammenschluss

Leitung: Schwankungen verantwortlich für Kindergartenzusammenschluss

Lokale Schwankungen verantwortlich für Zusammenschluss

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Der Kindergarten Margrethenweg bei der Eröffnung nach den Renovierungsarbeiten (Archivbild) Foto: Karin Riggelsen

Derzeit sind zu wenig Kinder in den deutschen Kindergärten in Apenrade. Die Institutionen wurden vorläufig zusammengelegt. Vor allem zwei Gründe seien dafür verantwortlich, erklärt die Abteilungsleiterin.

Die beiden deutschen Apenrader Kindergärten Margrethenweg und Jürgensgaard werden nach den Sommerferien zusammengelegt. Es sind derzeit zu wenig Kinder in den beiden Institutionen, weshalb die Entscheidung beim Träger, dem Deutschen Schul- und Sprachverein (DSSV), getroffen wurde.

Doch warum gibt es zu wenig Eltern, die ihre Kinder in den deutschen Kindergärten in Apenrade anmelden?

Stefan Sass, der Geschäftsführer Finanzen Kindergärten beim DSSV, erklärt: „Es gibt immer schwankende Zahlen in unseren Institutionen. In diesem Fall kommt noch hinzu, dass wir durch den Ausbau des Kindergartens Jürgensgaard das Platzangebot fast verdoppeln konnten, sodass dort nun mehr Kinder betreut werden können.“ Er sieht noch einen weiteren Grund: „Manchen Eltern fällt es schwer, ihre Kinder in kleine Institutionen mit kleineren Gruppen zu schicken. Mit dem Zusammenschluss hoffen wir, auch sie anzusprechen und mittelfristig den Kindergarten Margrethenweg wieder öffnen zu können.“

Morlyn Albert, Abteilungsleiterin der Deutschen Kindergärten Apenrade (DKA), stimmt dem zu und erklärt weiter: „Die deutschen Kindergärten haben allgemein eher kleine Gruppen. So ist es natürlich bei uns, dass wir auch mal mit sehr kleinen Gruppen rechnen müssen. Und es gibt auch regionale Unterschiede, die jedoch kaum erklärbar sind.“

Stefan Sass räumt jedoch ein, dass die Zahl der Kinder in den beiden Kindergärten derzeit nicht der Erwartung entspreche. Nach den Umbau- und Renovierungsmaßnahmen (wir berichteten) ging der DSSV und die DKA davon aus, dass sich mehr Eltern dazu entschlössen, ihre Kinder in einer der deutschen Kindergärten in Apenrade anzumelden.

Kinder in den deutschen Kindergärten Jürgensgaard und Margrethenweg

Derzeit sind im Kindergarten Margrethenweg drei Krippen- und 20 Kindergartenkinder. Im Kindergarten Jürgensgaard sind es fünf Krippenkinder sowie zwölf Kindergartenkinder.

Im August werden etwa 45 Krippen- und Kindergartenkinder im Kindergarten Jürgensgaard betreut. Die Institution ist für noch mehr Kinder zugelassen.

Der Kindergarten Margrethenweg wird ab August anderweitig genutzt.

Mehr lesen

Leitartikel

Paul Sehstedt
„Ein Akt der Einsicht“