Kochwettbewerb

Der Lammrücken konnte entzücken

Gesche Picolin
Gesche Picolin Journalistin
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Steen Handler
Steen Handler, Küchenchef im Restaurant Knapp, erläutert Moderatorin Anne Hjernøe seinen Wettbewerbsbeitrag. Foto: Karin Riggelsen

Der neue Apenrader Storetorv hat sein erstes Event überstanden. Am Wochenende fanden sich zum „Local Cooking“ im Rahmen des Gourmetfestivals sowohl Wettbewerbsteilnehmer als auch Jury im großen Zelt ein.

Gesiegt haben Rasmus Lodahl und Claus Bargmeyer Lauridsen vom Restaurant Schack in Mögeltondern. Mit ihrem Lammrücken mit gegrillten Nieren, luftigen Kartoffeln mit Apfelaroma und herrlich frischem Gemüse gelang es den Köchen, das interessanteste Gericht auf Basis regionaler Zutaten zu zaubern.

Bei dem Kochwettbewerb traten die besten nordschleswigschen Köche an, um den Titel Gericht des Jahres in Nordschleswig – „Årets sønderjyske ret“ – zu erlangen, um somit weiterzukommen auf dem Weg zum landesweiten Wettbewerb im September in Århus.

Außer dem Ruhm und Ehre sowie dem Pokal für das Gericht des Jahres haben sich die Köche vom Restaurant Schack auch einen Platz im kommenden Sønderjyllandsmagasin gesichert, das im Februar erscheinen wird. Die Jury bestand aus Kenneth Toft-Hansen vom Svinkløv Badehotel, Nelly Riggelsen, Vorsitzende der Sønderjyske Fristelser, Mette Christine Schulz von Jysk Fynske Medier und Anne Marie Overgaard, Hoyer Mühle.

Mit gewetteifert hatten Det Sønderjyske Køkken, Restaurant Ros sowie das Restaurant Knapp.Im Rahmen des Gourmetfestivals wurde auch der Wettbewerb der besten Ringreiterwurst ausgetragen. Und hier bestimmte das Publikum den Sieger. Angetreten waren Holm Pølser aus Nordalsen, Rønhave Slagteren aus Kjär bei Sonderburg, und Birkegård Limousine aus Aggerschau. Publikumsliebling und somit Gewinner der besten Ringreiterwurst wurde Rønhave Slagteren.

Mehr lesen