Verkehrssicherheit

Kommune Apenrade ist Dänemarks Schulverkehr-Meister

Cornelius von Tiedemann
Cornelius von Tiedemann Stellv. Chefredakteur
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Schulverkehr
Foto: Aabenraa Kommune

Die Kommune Apenrade hat den diesjährigen landesweiten Schulverkehrstest gewonnen. Damit ist Apenrade die Kommune, die für den Schulweg die sichersten Bedingungen geschaffen hat. Bereits 2012 hatte Apenrade den Test gewonnen.

Die Kommune Apenrade hat den diesjährigen landesweiten Schulverkehrstest gewonnen. Damit ist Apenrade die Kommune, die für den Schulweg die sichersten Bedingungen geschaffen hat. Bereits 2012 hatte Apenrade den Test gewonnen.

Der Rat für Verkehrssicherheit und die Stiftung der Tryg-Versicherung haben Apenrade aufgrund einer Reihe von Kriterien zum Sieger des Verkehrstest der Schulen 2017 gekürt. Unter anderem haben die meisten Schulen Apenrades (90 Prozent) eine dezidierte Verkehrspolitik – und 86 Prozent der Schulen halten in der 6. Klasse Fahrradprüfungen ab. Auch wird darauf geachtet, dass die Schulen eng mit der Polizei zusammenarbeiten.

„Ich bin sehr froh und stolz darüber dass die Kommune Apenrade in Sachen Schulkinder und Verkehrssicherheit wieder ganz an der Spitze steht. Das ist wirklich gute Arbeit, die geleistet wird, um unsere Kinder zu sicheren Verkehrsteilnehmern zu machen“, sagt der Vorsitzende des Kinder- und Ausbildungsausschusses der Kommune, Kirsten Nørgård Christensen (Venstre), in einer Pressemitteilung.

Anzahl der sog. weichen Verkehrsteilnehmer, die bei Verkehrsunfällen in der Kommune Apenrade zu Schaden gekommen sind. Rot: Fußgänger, grün: Radfahrer, blau: Mofa-Fahrer. Foto: Aabenraa Kommune

Unfallstatistik zeigt positiven Trend

Nicht nur beim Verkehrstest zeigt sich die positive Entwicklung in Apenrade, meint Bent Sørensen (Venstre), der Vorsitzender im Technik- und Umweltausschuss ist. „In der Unfallstatistik können wir einen sehr schönen Fall der Anzahl an Personenschäden auf den kommunalen Straßen feststellen. Das ist schön und kann mit der Arbeit zusammenhängen, die wir in den Schulen leisten. Wenn Unfälle passieren, ist die viel zu häufig mangelndem Wissen über und mangelndem Respekt vor den Verhaltensregeln geschuldet“, sagt er. Doch nicht nur die Schule, auch die Eltern trügen Verantwortung.

Eine Landkarte zeigt, wie die 98 Kommunen Dänemarks bei dem Test abgeschnitten haben.

Mehr lesen