Heruntergekommen

„Hotel Danmark“ wird abgerissen

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Das Haus wurde 1899 gebaut. Foto: Anke Haagensen

Der Gebäudekomplex am Nørreport von 1899 wird weder architektonisch noch kulturhistorisch als besonders wertvoll eingestuft.

Die Zeiten, als das vormals stattliche Gebäude an der Ecke H. P. Hanssens Gade/Nørreport mit den Hausnummern 5 bis 13 noch das Hotel Danmark beherbergte, wo einst die „guten Dänen“ im Ort einkehrten und ihre Versammlungen abhielten, sind längst vorbei.

Das Haus ist heruntergekommen; die Wände sind feucht; Schimmel blüht und gedeiht. Da eine Renovierung äußerst kostspielig würde und der Gebäudekomplex von 1899 weder architektonisch noch kulturhistorisch als besonders wertvoll eingestuft wird, hat der Ausschuss für Wachstum und Entwicklung nun die Abrissgenehmigung erteilt.

Auf längere Sicht kann dort etwas Neues gebaut werden. Kurzfristig soll der Platz anderweitig genutzt werden. Nachbarn und Eigentümer angrenzender Gebäude würden gern sehen, dass dort wieder Wohnungen entstehen, während der befragte Einzelhandelsverein sich an dieser Stelle gut Parkplätze vorstellen könnte. Autostellplätze werden es allerdings nicht. Das hat der Ausschuss ganz klar entschieden. Der Platz soll bis auf Weiteres für Aktivitäten und Veranstaltungen zur Verfügung stehen. Die Idee, das nördliche Ende der Fußgängerstraße zum Mekka von Retro und Antiquitäten zu machen, wird weiterhin verfolgt.

In dem großen Gebäude ist nur noch eine der Wohnungen vermietet. Der Mietvertrag wird zum nächstmöglichen Termin aufgelöst. „Wir sind dem Mieter gern bei der Suche nach einer anderen Wohnung behilflich“, unterstreicht Verwaltungsdirektor Stig Werner Isaksen.

Mehr lesen