Gesellenprüfung bestanden

Gold für Pernilla und Heidi

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die Gesellenprüfung haben bestanden: v. l. Lennard Hansen (Silber; Ausbildungsbetrieb: „Mad & Måltider“, Apenrade), Pernilla Hummel Tarp Aasand (Gold; „Mad & Måltider“, Apenrade), Ute Manuela Rumsch („Tønder Fælleskøkken“, Tondern), Heidi Føhns Thaysen (Gold; „Tangshave bo og aktivitetscenter“, Tangshave) und Nicklas Schultz („Sygehus Lillebælt“). Ganz rechts steht die stolze Fachlehrerin Maria Vendelbo Madsen. Foto: EUC Syd

Fünf Ernährungsassistenten haben die Gesellenprüfung am EUC Syd in Apenrade bestanden – zwei von ihnen besonders gut.

Fünf junge Menschen haben in dieser Woche erfolgreich ihre Gesellenprüfung als Ernährungsassistenten am EUC Syd in Apenrade bestanden. Fachlehrerin Maria Vendelbo Madsen machte es besonders stolz, dass zwei ihrer Schützlinge – Pernilla Hummel Tarp Aasand und Heidi Føhns Thaysen – die Ausbildung mit einer Goldmedaille abschlossen. Darüber hinaus wurde Lennard Hansen mit Silber belohnt.

Die Ernährungsassistenten müssen nicht nur gute Alltagskost kochen können, sondern müssen auch genau wissen, welche Nähr- und Inhaltsstoffe enthalten sind, um das Essen optimal auf den jeweiligen Esser – ob jung, alt, gesund oder krank – abstimmen zu können.

Die Ernährungsassistenten haben typischerweise eine Lehrstelle in einer Großküche im Pflege- und Seniorenbereich. Hier lernen sie alles Praktische: Einkauf, Ökonomie, Hygiene und natürlich das Kochen. Bei ihren Schulaufenthalten am EUC Syd wird dann der theoretische Teil in ihren „Ranzen“ gesteckt: Kalkulation, Arbeitspläne, Eigenkontrolle, diätisches Kochen usw.

Am Ende ihrer Ausbildung müssen die Schüler eine größere schriftliche Projektaufgabe einreichen, die sie dann bei ihrer Gesellenprüfung nicht nur mündlich verteidigen, sondern auch praktisch beweisen müssen, dass sie die von ihnen beschriebene Mahlzeit auch auf den Punkt kochen können; schmecken soll es natürlich auch.

Mehr lesen

Leitartikel

Cornelius von Tiedemann
Cornelius von Tiedemann Stellv. Chefredakteur
„Venstre-Wellen“