Blaulicht

Gestohlenes Motorboot wieder aufgetaucht

Gestohlenes Motorboot wieder aufgetaucht

Gestohlenes Motorboot wieder aufgetaucht

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Rigspolitiet

Die Polizei sucht Zeugen: Wer hat am Wochenende jemanden gesehen, der eine Jolle schwarz angemalt hat?

Ein in der Nacht zu Sonntag im Jollenhafen von Kalö/Kalvø gestohlenes weißes Motorboot ist am Sonntag im Apenrader Jachthafen entdeckt worden. Da war das Boot mittlerweile schwarz.

Am Sonnabendmittag wurde das Boot von Zeugen vor Loddenhoi/Loddenhøj beobachtet. Von hier fuhr es in südlicher Richtung weiter. An Bord: drei jüngere Männer in dunkler Arbeitskleidung.

Mit Sprühfarbe getarnt

Die Diebe hat offensichtlich versucht, das Boot zu tarnen, indem sie es mit schwarzer Farbe innen und außen mehr schlecht als recht besprüht und mit grauer Plane versehen haben.

Nichtsdestotrotz wurde das Boot wiedererkannt, obwohl einige Einrichtungsgegenstände und Extras verschwunden sind. Unter den gestohlenen Dingen befindet sich ein Lautsprecher.

Zeugen gesucht

Die Polizei sucht jetzt Zeugen. Wer hat am Wochenende jemanden gesehen, der an einer solchen Jolle gearbeitet hat? Ziemlich wahrscheinlich sind die Arbeiten in der näheren Umgebung durchgeführt worden.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 114 entgegen.

Für Kenner: Es handelt sich um ein 5,5 m langes Speedboot vom Typ Campion Allante 185, Baujahr 1991, mit 205 PS-starkem Innenbordmotor, sechs Sitzplätze, mit blauen Fendern. Als es gestohlen wurde, hatte es eine schwarze Abdeckung.

Mehr lesen

Leitartikel

Walter Turnowsky
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Manchmal muss man Statuen einreißen“