Weihnachtsfeier

Gemütliche Weihnachtsfeier an deutscher Schule in Rothenkrug

Gemütliche Weihnachtsfeier an deutscher Schule in Rothenkrug

Gemütliche Weihnachtsfeier an deutscher Schule in Rothenkrug

Gesche Picolin
Gesche Picolin Journalistin
Rothenkrug/Rødekro
Zuletzt aktualisiert um:
Fünf kleine Rentiere - die Nullte sagte lustige Gedichte auf. Foto: privat

Gedichte zum Lachen, Gala Glitter als Showmaster und jede Menge Gemütlichkeit: Über einen gemeinschaftlich gelungenen Sonnabend im Advent.

Nach mehreren Wochen eifrigen Nähens, Lernens und gemeinsamen Probens war es am vergangenen Sonnabend so weit: An der Deutschen Schule Rothenkrug konnte Weihnachten gefeiert werden.

Schulleiterin Carina Heymann begrüßte die Gäste. Sie erzählte von der turbulenten Projektwoche, die den Feierlichkeiten als Vorbereitung vorausgegangen war. Es sei musiziert, geprobt, gelernt, geübt, gebacken, genäht und gebaut worden. In diesem geordneten Chaos habe sich jedoch ausreichend Zeit für „Hygge“ in den einzelnen Klassen gefunden.

Über Wochen entstand so ein buntes Bühnenprogramm, das zunächst während der Generalprobe dem Kindergarten und schließlich auch Eltern, Großeltern und Freunden der Schule präsentiert werden konnte. Das Publikum kam in den Genuss eines weihnachtlich stimmungsvollen, aber auch modernen Programms.

Es wurde ein stimmungsvoller Einzug der Lucia-Mädchen. Foto: privat

Nach dem Einzug der Lucia-Mädchen wurde die Weihnachtsgeschichte vorgelesen. Die Klassen 0 und 1 sagten lustige Weihnachtsgedichte auf.

Unter Einbeziehung des Publikums, das bei „Leise rieselt der Schnee“ mitsingen durfte, führten die zweite und die dritte Klasse das Theaterstück „Der kleine Weihnachtsbaum“ auf.

Ruhiger folgte dann der Lichtertanz der vierten Klasse.

Foto: privat

Höhepunkt des Nachmittags war das von der sechsten und siebten Klasse selbst geschriebene Theaterstück „Die Casting-Show“, das gemeinsam mit der fünften Klasse aufgeführt wurde. Hier überließ „Gala Glitter“ dem Publikum am Ende die Entscheidung, welche der beiden Rothenkruger Tanzgruppen, „Die Girls“ oder „Die Black Boys“, gewinnen sollte.

In einer kurzer Umbau-Phase, in der alle tüchtig mit anfassten, wurden die Stuhlreihen und die Tische für die Kaffeetafel zurechtgerückt. Bei Kaffee, Limonade und Pförtchen klang der gemütliche Nachmittag mit angeregten Gesprächen aus.

Mehr lesen