Konkurs

Gähnende Leere an der Langebro

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Ein Aushang weißt auf den Konkurs hin. Foto: A. Haagensen

Autohaus „Laumark & Stentoft“ hat Konkurs angemeldet. Angekündigter Namenswechsel und Umzug nach Rothenkrug ist damit passé.

Autohaus „Laumark & Stentoft“ hat Konkurs angemeldet. Angekündigter Namenswechsel und Umzug nach Rothenkrug ist damit passé.

Kunden des Autohauses „Laumark & Stentoft“ erfuhren am Sonnabendmorgen über Facebook, dass „ihr“ Autohaus an der Langebro Konkurs angemeldet hat und dass gelagerte Winterreifen am Dienstag und Mittwoch der kommenden Woche zwischen 12 und 20 Uhr abgeholt werden können.
Gegenüber der Tageszeitung JydskeVestkysten bestätigt Vorstandsvorsitzender Lars Martens Clausen, dass das Autohaus selbst die Reißleine gezogen hat. Laumark & Stentoft hat das Jahr 2016 mit einem Defizit von 2,7 Millionen abgeschlossen und nach einigen Jahren ohne Gewinn war das Eigenkapital auf 800.000 Kronen zusammengeschmolzen.

Selbstverständlich hat das Unternehmen Ursachenforschung betrieben, warum das Autohaus mit den Automarken Opel, Hyundai und Fiat so viel weniger Fahrzeuge verkauft als an anderen Standorten. Und hier wird immer wieder die relativ versteckte Platzierung an der Langebro herangezogen. Die Tatsache, dass der Sønderport für den Durchgangsverkehr gesperrt ist, war dem ganzen natürlich auch nicht zuträglich. Momentan ist sogar die Zufahrt vom Sønderport auf die Langebro gesperrt.

Da das Problem bekannt war, kündigte das Autohaus bereits im vergangenen Herbst für das Jahr 2018 den Umzug ins Gewerbegebiet nach Brunde ins leerstehende Domizil von El-Møller an. Ein sofortiger Umzug war damals nicht möglich, weil man vertraglich noch an die Immobilie an der Langebro gebunden war. „Wir hatten gehofft, dass wir hier (an der Langebro, red. Anm.) einen kontrollierten Ausstieg vollziehen könnten, um dann in Brunde wieder frisch beginnen zu können. Doch uns fehlte dann doch die nötige Luft“, bedauert Lars Martens Clausen. Auch der Namenswechsel von Laumark & Stentoft in CarPartners wurde damals angekündigt, der hätte eigentlich auch schon zum Jahreswechsel vollzogen werden sollen.

Die Autohaus-Leitung hatte mit verschiedenen Szenarien gearbeitet und sich dann doch für den kurzen, wenn auch schmerzhaften Schritt entschieden, um den Schaden so gering wie möglich zu halten.

Mehr lesen