Volkstheatervorstellung auf Kalö

Mit dem Elbsegler des Großvaters auf die Bühne

Paul Sehstedt
Kalö/Kalvø
Zuletzt aktualisiert um:
Am Donnerstag ist ab 19 Uhr Premiere von „De Tørre Kraniers Ø“ auf Kalö. Kapitän Clausen hat seine Frau Annette mit an Bord. PauSe Foto: Paul Sehstedt

In der Volkstheatervorstellung „De Tørre Kraniers Ø“ auf Kalö spielt Carsten Clausen den Kapitän – das kann er gut, denn im richtigen Leben ist er ebenfalls Kapitän.

„Hier“, lacht Carsten Clausen und zeigt auf die Schirmmütze, die zu seinem Kostüm gehört, „das ist die Kapitänsmütze meines Großvaters, und die benutze ich in meiner Rolle als Kapitän in diesem Theaterstück“, sagt der gebürtige Altonaer, der selbst Kapitän auf großer Fahrt ist und als Lotse auf der Elbe arbeitet. Ein waschechter Kapitän spielt also in der Freilichtvorstellung „De Tørre Kraniers Ø“ einen Kapitän. Wie kann das sein?

„Die Sommer meiner Jugend verbrachte ich immer in dieser Gegend. Seit meine Familie und ich vor 14 Jahren nach Barsmark gezogen sind, habe ich Verbindung zum Werftmuseum Det Maritime Kalvø“, erinnert sich der 63-Jährige.
„Der Museumsleiter Hrolf Thoruld und Poul Stenderup, der Vorsitzende, baten mich um meinen Beistand in nautischen Fragen. Ja, und so war ich plötzlich der Kapitän in der Theatervorstellung.“

Ein wenig Bühnenerfahrung bringt Clausen mit. Während der Schulzeit spielte er in der Theater-AG seiner Schule mit. Er verkörperte die Titelrolle in Goldonis ‚Diener zwei Herren‘: „Da musste ich sehr viel Text lernen!“

„Ich kann mich gut in die Rolle eines Kapitäns im Jahre 1851 hineinversetzen“, erklärt Carsten Clausen. „Er war der Herr über Mannschaft und Schiff. Er musste sich natürlich an die Gesetze halten und stand in voller Verantwortung sowohl dem Reeder als auch den Kaufleuten gegenüber. Er musste Gerechtigkeit walten lassen.“ Clausen findet eine Sache richtig spannend: „Das Besondere an diesem Stück ist, dass wir direkt am historischen Tatort spielen – das ist faszinierend!“

Clausens Ehefrau Annette, eine gebürtige Kopenhagenerin, spielt auch in der Vorstellung mit, die vom 9. bis 13. August auf der Insel aufgeführt wird.

Mehr lesen

Leitartikel

„Eine neue Laufbahn“

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur