Kommunalpolitik

Einheitsliste: Erfolgreiche Suche nach einem Nachfolger (m/w) für den Nachfolger

Erfolgreiche Suche nach einem Nachfolger (m/w) für den Nachfolger

Suche nach einem Nachfolger (m/w)

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die ökosozialistische Einheitsliste ist auf den Wahllisten unter dem Kürzel Ø zu finden. Foto: Pressefoto

Gert Nordklitgaard stellt aus gesundheitlichen Gründen den kürzlich übernommenen Platz der Liste Ø im Apenrader Stadtrat wieder zur Verfügung.

Gesundheitliche Probleme zwingen Gert Nordklitgaard, den Platz der Einheitsliste im Apenrader Stadtrat wieder zu räumen. Dieser hatte den Sitz erst im Sommer kommissarisch von seinem erkrankten Parteikollegen Jens Bundgaard Nielsen übernommen.

Nach dem Tod von Bundgaard Nielsen hätte das Vikariat von Nordklitgaard eigentlich verlängert werden sollen. Er hätte das auch gerne weiter gemacht, aber gesundheitliche Probleme haben ihn dazu bewogen, das Amt dennoch abzulehnen.

Gert Nordklitgaard begann seine kommunalpolitische Karriere in Apenrade als Sozialdemokrat, wandte sich dann aber der Einheitsliste zu, für die er bis zu Beginn der jetzigen Legislaturperiode im Stadtrat saß. Bei den jüngsten Wahlen schaffte sein Parteikollege Jens Bundgaard Nielsen den Sprung in das oberste politische Gremium der Kommune. Aus Krankheitsgründen hat Nordklitgaard vor einiger Zeit nun wieder den Sitz der Einheitsliste im Stadtrat übernommen. Foto: Kommune Apenrade

Nordklitgaards nachvollziehbare Entscheidung beschert dem Vorstand der Einheitsliste in der Kommune Apenrade allerdings einiges Kopfzerbrechen. Denn die Nummer drei auf der Liste Ø ist ebenfalls gesundheitlich angeschlagen.

„Charlotte (Kofoed, red. Anm.) hat uns mitgeteilt, dass auch sie krankheitsbedingt leider nicht zur Verfügung steht“, berichtet Vorstandssprecher Henning V. Jensen, Loit Nørreskov, auf Anfrage des „Nordschleswigers“.

„Das ist auch an der Zeit“

„Wenn sie dem Rathaussekretariat offiziell abgesagt hat, würde dann unsere Nummer vier auf der List gefragt werden. Lene Dalsgaard wäre auch gerne bereit, unseren Platz im Stadtrat zu übernehmen“, freut sich Jensen.

Das wäre dann die erste Frau, die in Apenrade für die Einheitsliste in den Stadtrat einzieht. „Das ist auch an der Zeit“, findet Henning V. Jensen.

Lene Dalsgaard ist erst 2016 von Kopenhagen nach Nordschleswig gekommen. Sie zog damals mit ihrer Familie nach Jordkirch/Hjordkær und wohnt jetzt in der Stadt Apenrade. Foto: Pressefoto

Mit Mitte 30 ist Lene Dalsgaard zudem um einiges jünger als ihre beiden Vorgänger. Auch das findet Henning V. Jensen gut. Es tut ihm ein wenig leid, dass sie die junge Frau so ins kalte Wasser stürzen müssen. Wenn alles nämlich läuft, wie es sich die Einheitsliste erhofft, wird Lene Dalsgaard schon am 7. Oktober bei der zweiten Haushaltslesung den Platz im Apenrader Ratssaal einnehmen.

Kommt Zeit, kommt Rat

Lene Dalsgaard war bei den Folketingswahlen im vergangenen Jahr offizielle Kandidatin des Apenrader Wahlkreises. Es war eigentlich vorgesehen, dass die Sozialberaterin auch bei den nächsten Folketingswahlen als Kandidatin des Apenrader Wahlkreises antritt.

„Wie wir das handhaben, müssen wir noch entscheiden. Es könnte sein, dass wir uns einen Folketingskandidaten mit einem anderen Wahlkreis teilen. Es kann aber auch sein, dass Lene auch für das Folketing kandidieren möchte. Sollte sie dann gewählt werden, müssten wir zu gegebener Zeit entscheiden, was wir dann tun. Aber wichtig für uns ist hier und jetzt: Sie ist bereit, den vakanten Platz im Apenrader Stadtrat zu übernehmen.“

Mehr lesen

Leitartikel

Walter Turnowsky
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Epidemiegesetz muss demokratisch verankert werden“