Coronavirus

Dritte Impfrunde beginnt

Dritte Impfrunde beginnt

Dritte Impfrunde beginnt

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die Behörden folgen einem Impfplan, demzufolge die ältesten Bürger zuerst geimpft werden sollen. (Beispielfoto) Foto: Karin Riggelsen

Diesmal sollen alle Bürger über 92, die sich noch allein versorgen, an die Reihe kommen.

Ab der kommenden Woche werden alle Bürger der Kommune Apenrade gegen Covid-19 geimpft, die über 92 Jahre alt sind und sich zu Hause selbst versorgen. Das teilte die Kommune am Freitag mit.

Wenn wir diese Anzahl kennen, nehmen wir unsere Liste hervor und schauen, wer für diese bestimmte Partie infrage kommt. Dabei beginnen wir mit den Ältesten.

Karen Storgaard Larsen, Gesundheitsdirektorin

Damit können sich diejenigen Bürger gegen das Coronavirus impfen lassen, die zur sogenannten dritten Impfgruppe gehören. Die Kommune ist von der Region Süddänemark informiert worden, wie viele Impfdosen sie zur Verfügung hat. „Wenn wir diese Anzahl kennen, nehmen wir unsere Liste hervor und schauen, wer für diese bestimmte Partie infrage kommt. Dabei beginnen wir mit den Ältesten", erklärt die kommunale Gesundheitsdirektorin Karen Storgaard Larsen.

76 Impfdosen für Apenrade

Insgesamt 330 Impfdosen haben die vier nordschleswigschen Kommunen erhalten. 76 Davon bekommt die Kommune Apenrade. „Die zweite Impfung findet dann vier Wochen später statt", berichtet die Gesundheitsdirektorin, und das Serum für die zweite Impfung dieser Bürger sei schon zugesichert, sagt sie weiter.

Die Kommune nimmt derzeit Kontakt mit dieser Personengruppe auf und bietet die Immunisierung an. Die Impfung findet in der kommenden Woche im Impfzentrum in Rothenkrug (Rødekro) statt. Die Bürger, denen eine Impfung angeboten wird, sollen möglichst selbst oder mithilfe der Familie dorthin kommen. „Bei denjenigen Bürgern, die diese Möglichkeiten nicht haben, kommt die Kommune zu Hilfe und sorgt für den Transport zum Zentrum", sagt Storgaard Larsen.

Mehr lesen