Neue Initiative

Discgolf auf Hohe Kolstrup

Gesche Picolin
Gesche Picolin Journalistin
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Viele Anwohner versuchten sich beim DiscGolf. Ähnlich wie beim Golf muss „eingelocht“ werden. Foto: Privat

Auf Hohe Kolstrup kann ab sofort auch Discgolf gespielt werden. Hier wird mit verschiedenen „Frisbeescheiben“ auf Körbe gezielt.

DiscGolf ist eine Sportart, die jüngst auf Hohe Kolstrup vorgestellt wurde. Hier wird mit verschiedenen „Frisbeescheiben“ auf Körbe gezielt. Der Spieler, der die wenigsten Würfe zum Einlochen benötigt, gewinnt am jeweiligen Korb. Jetzt sucht der Stadtteilrat auf Hohe Kolstrup Menschen, die die Initiative finanziell unterstützen möchten.

„Weil wir im Herbst gern eine feste Bahn auf Hohe Kolstrup anlegen möchten, haben wir einen zweitägigen Einführunskurs für DiscGolf abgehalten“, schreibt Uffe Leisner vom Stadtteilrat Hohe Kolstrup in einer Pressemitteilung. „Dank der Hilfe von DG 6100 aus Hadersleben konnten wir mobile Körbe aufstellen und eine Bahn bauen.“ Probiert wurde das ganze im Gebiet zwischen Uglekær und Frueløkke sowie auf den Bolzplätzen der Schule und der Agora.

„Das Gebiet zwischen Fruelokke und Uglekær ist perfekt für eine künftige Bahn“, äußert sich der geübte Spieler Michael Schwebs vom Klub DG 6100. Viele Teilnehmer versuchten mit der Frisbeescheibe zu werfen und nicht zuletzt auch, wie auf einer richtigen Bahn, sechsmal „einzulochen“. Es wurden kleinere Turniere zwischen den Geübten und den Anfängern gespielt. Viele Interessierte kamen ganz zufällig vorbei und spielten zwischen den Fernsehübertragungen der Fußballweltmeisterschaft auch schnell ein paar Löcher bzw. probierten das spaßige Spiel einmal aus.

Kostengünstiger Sport

DiscGolf ist ein relativ kostengünstiger Sport. Im Vergleich zu einer Golfbahn und der erforderlichen Pflege der Fläche spielt die Rasenlänge und Pflege der Bahn bei DiscGolf keine so große Rolle. Eine gewöhnliche Wurfscheibe kostet etwa 100 Kronen. Man benötigt drei unterschiedliche Scheiben: Einen Driver, einen Distance und einen Putter. Zwischen den Löchern muss man die Scheiben tauschen. Es genügt aber zunächst auch eine einfache Frisbee-Scheibe aus dem Spielzeuggeschäft.

DiscGolf kann das ganze Jahr über und bei jedem Wetter gespielt werden. Nur die Kleidung setzt Grenzen. Die Bahn wird ganzjährig da stehen und die Körbe werden festinstalliert.
Der Stadtteil überlegt nun, wie er an weitere Mittel kommen kann. Unter anderem um der Entwicklung zu folgen wurde die Facebookgruppe „DG på HK“ gegründet.
Örtliche Sponsoren und größere Firmen sind nun aufgerufen, für einen Stückpreis von 5.000 Kronen einen oder mehrere Körbe zu sponsern. Geplant ist eine 9-Loch-Bahn mit je einem Abwurfpunkt und Korb. Doch auch geringere Beträge nimmt die neue Initiative gern entgegen.

Mehr lesen