Nachruf

Der Deutsche Schul- und Sprachverein trauert um Klaus Jensen

Der Deutsche Schul- und Sprachverein trauert um Klaus Jensen

Der Deutsche Schul- und Sprachverein trauert um Klaus Jensen

Veronika Bjørn
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Klaus Jensen Foto: Privat

Die langjährige Kindergarten-Ausschussvorsitzende Veronika Bjørn hat den Nachruf für Klaus B. P. Jensen verfasst.

Klaus wurde an 1.8.1983 als Fachberater unserer Kindergärten eingestellt. Mit viel Elan und Engagement hat er sich in diese Aufgabe hineingekniet, besuchte alle Kindergärten, um sich ein Bild vor Ort zu machen. Seine ersten Aufgaben lagen in der Unterstützung der Vorstände in ihrer Arbeit. So konnte er wichtige Kontakte zu den einzelnen Kommunen knüpfen. Hier war Klaus ein respektierter Verhandlungspartner, knüpfte in den Kommunen gute Kontakte und hat für unsere Einrichtungen eine positive Atmosphäre und gute Absprachen erzielt, wovon heute noch profitiert wird.

Wenn auch der pädagogische Bereich nicht sein Erfahrungsgebiet war, hat Klaus sich in dieses Gebiet eingearbeitet und wertvolle Unterstützung geleistet. Klaus wusste, was er wollte und hat das auch in seiner direkten Art kundgetan, was nicht immer gefiel.

Klaus hat zusammen mit dem Kindergartenausschuss auch Visionen für die Kindergärten des DSSV entwickelt, wie z. B. „alle unter einem Dach“, um die Einrichtungen enger an den DSSV zu binden. Diese Vision wurde anfangs leicht belächelt. Teilweise wurde sich vehement dagegen gewehrt, als es dann anfing, aktuell zu werden, um Einrichtungen zu sichern.

Nicht nur vor Ort in Nordschleswig hat Klaus sich für die Einrichtungen des DSSV eingesetzt. Neue Gesetzesvorlagen wurden genau gelesen und wenn nötig ein Termin in Kopenhagen gemacht, um Vortritt vor dem entsprechenden Gremium zu erlangen, um auf die Besonderheiten der Einrichtungen der deutschen Minderheit aufmerksam zu machen. Ebenso engagierte sich Klaus in DLO (Daginstitutionernes Landsorganisation – dem Dachverband der Kindergartenträger in Dänemark). Hier war er ein geschätztes Mitglied im Geschäftsausschuss und im Vorstand.

Klaus hat in den Jahren seiner Tätigkeit beim DSSV seine Aufgabenbereiche stets neu definiert und erweitert. Daraus entstanden sehr oft sehr lange Arbeitstage, was nicht immer ganz einfach für die Familie gewesen sein muss.

Klaus war eben „das Mädchen für alles“. Wir sind ihm sehr dankbar für seine Arbeit und seinen Einsatz für den DSSV. Wir werden Klaus nie vergessen.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Das war erst der Anfang“