Auszeichnung

„Dansk Isolering“ peilt Oscar-Hattrick an

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin
Rothenkrug/Rødekro
Zuletzt aktualisiert um:
Firmenchef Martin Brink und der Leiter der Abteilung für Gebäude-Isolierung, Mikael Rasmussen. Foto: attrakt.dk

Rothenkruger Unternehmen wurde bereits 2016 und 2017 zur Isolierfirma des Jahres ernannt. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass Firmenchef Martin Brink am 5. April erneut mit einer Trophäe im Gepäck die Heimreise von Kopenhagen antreten kann.

Dansk Isolering

Der heute 38-jährige Martin Brink gründete das Unternehmen „Dansk Isolering ApS“ 2008. 2014 schaffte es die Firma erstmals auf die sogenannte „Gazellenliste“ der Wirtschaftszeitung „Børsen“. 2015 gelangte das Rothenkruger Unternehmen erstmals ins Finale bei der Verleihung des Handwerker Oscars. 2016 gewann „Dansk Isolering“ erstmals die Auszeichnung „Isolierfirma des Jahres“ und wiederholte den Erfolg 2017. Das Unternehmen ist erst kürzlich zum zweiten Mal für soziale Verantwortlichkeit mit dem CSR-Zertifikat der Kommune Apenrade ausgezeichnet worden.

Das Rothenkruger Unternehmen „Dansk Isolering“ konnte in den beiden Vorjahren jeweils schon den Oscar der Handwerkerbranche in der Kategorie Isolierung entgegennehmen. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass Firmenchef Martin Brink am 5. April erneut mit einer Trophäe im Gepäck die Heimreise von Kopenhagen antreten kann. „Der Hattrick ist in Reichweite“, sagt Firmeninhaber Martin Brink.

Zum vierten Mal in Folge ist das Rothenkruger Unternehmen schon für den Titel „Isolierfirma des Jahres“ nominiert. Diesmal sind 320 Kunden der Aufforderung nachgekommen, die ausgeführten Arbeiten mit einer Zensur auf einer Skala von null bis fünf zu bewerten. „Dansk Isolering“ weist einen Zensurenschnitt von 4,8 auf und wurde damit von der Smiley-Ordnung „Anmeld Håndværker“ mit einem sogenannten Elite-Smiley ausgezeichnet.

„Die Bewertungsskala ist ein gutes Handwerkszeug, das wir eigentlich täglich anwenden. Wir legen großes Gewicht auf Vertrauen, Offenheit und Kundendialog. Deshalb verwenden wir die Kundenkritik, um uns ständig zu verbessern und die Qualität unserer Arbeit, unseres Services und unserer Beratung zu hinterfragen“, sagt Mikael Rasmussen, der bei „Dansk Isolering“ die Abteilung für Gebäude-Isolierung leitet.

„Die Kundenkritiken, die Titel und die Nominierungen sind alles Gütezeichen, die nur durch einen gezielten Einsatz der gesamten Mannschaft möglich sind. Solche Auszeichnungen tragen dazu bei, unsere Position auf dem Markt zu behaupten, aber es ist auch gleichzeitig eine Verpflichtung, uns weiter anzustrengen. Insbesondere jetzt, wo es in der Baubranche boomt“, sagt Firmenchef Brink.

Mehr lesen