VIDEO

Blaue Flagge am Apenrader Südstrand gehisst

aha/cvt
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Scanpix

Im Anschluss an den deutsch-Dänischen Pfingstgottesdienst wurde am Pfingsmontag die Blaue Flagge für 2017 für den Apenrader Süderstrand von Finn Sørensen von Friluftsrådet an Bent Sørensen und Hans Philip Tietje überreicht und zu den Klängen des Apenrader Liedes gehisst.

Im Anschluss an den deutsch-Dänischen Pfingstgottesdienst wurde am Pfingsmontag die Blaue Flagge für 2017 für den Apenrader Süderstrand von Finn Sørensen von Friluftsrådet an Bent Sørensen und Hans Philip Tietje überreicht und zu den Klängen des Apenrader Liedes gehisst.

An neun der elf Strände in der Kommune Apenrade, die für 2017 eine Blaue Flagge erhalten haben, wird dies am Pfingstmontag gefeiert. Darunter ist der Süderstrand in Apenrade, der 2016 erstmals nach mehreren Jahren ohne Flagge wieder als guter Badestrand ausgezeichnet wurde. Am Süderstrand waren es der Regionspolitiker Hans Philip Tietje, Hans Philip Tietje in seiner Funktion als Vorsitzender des Kultur- und Freizeitausschusses in Apenrade und der Umweltausschuss-Vorsitzende in Apenrade, Bent Sørensen (beide Venstre), die die Ehre hatten, die Flagge zu hissen.

Bent Sørensen zeigte sich „stolz, dass wir so gutes Badewasser haben und dass es uns mit unseren Einsätzen in der Kommune Apenrade gelungen ist, dass wir so viele Blaue Flaggen zugeteilt bekommen haben. Wir sind sogar eine der Kommunen im Lande, die die meisten Blauen Flaggen haben“. Er wünschte allen eine gute Badesaison.

Blaue Flagge

Die Blaue Flagge wird vom Frisluftsrådet vergeben. Dieser zeichnet damit Strände aus, an denen sich für Umweltschutz und einen hohen Standard eingesetzt wird. Die Blaue Flagge gilt in Dänemark als Garantie für gute Wasserqualität, funktionstüchtige Rettungsausrüstung und einen sauberen Strand mit guten sanitären Anlagen.

Mehr lesen