Badestrände

„Das Badewasser hat überall Topqualität“

„Das Badewasser hat überall Topqualität“

„Das Badewasser hat überall Topqualität“

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin - Apenrade
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Der Süderstrand/Sønderstrand in Apenrade Foto: Karin Riggelsen

Der Strand von Sandskær gehört zu den 25 Stränden mit der besten Wasserqualität Dänemarks. Alle anderen Strände in der Kommune Apenrade können aber ähnlich gute Ergebnisse vorweisen.

Die Kommune Apenrade verfügt über 25 Badestrände, davon sind 11 Strände mit dem Gütesiegel der „Blauen Flagge“ gekennzeichnet. „Das Badewasser hat überall Topqualität“, sagt Tine Fricke, Teamleiterin in der Naturabteilung des Apenrader Rathauses. Dennoch taucht nur der Strand von Sandskær in der Top 25 vom Freiluftrat/„Friluftsrådet“, dem Dachverband dänischer Natur-, Umwelt- und Freiluftorganisationen, auf.

I år har disse 25 strande klaret sig bedst på vandkvaliteten:

  • Randers: Udbyhøj strand
  • Langeland: Ristinge Strand
  • Assens: Assens Næs strand
  • Fredericia: Skærbæk Strandpark
  • Nyborg:Fyns Badestrand
  • Nyborg: Storebæltsbadet
  • Ærø: Eriks Hale
  • Langeland: Hesselbjerg Strand
  • Kolding: Løverodde Strand
  • Middelfart: Stranden ved Middelfart Marina
  • Ringkøbing-Skjern: Nørre Lyngvig Strand
  • Nordfyns: Hasmark
  • Nordfyns: Fuglsang, Tørresø
  • Nordfyns: Bogense Søbad
  • Ærø: Søby Strand
  • Aabenraa: Sandskær Strand
  • Svendborg: Smørmosen
  • Lemvig: Høfde Q
  • Lemvig: Ferring Strand
  • Faaborg-Midtfyn: Bøjden strand
  • Middelfart: Føns Strand
  • Ringkøbing-Skjern: Sidselbjerg Strand
  • Svendborg:Christiansminde
  • Lemvig: Vinkelhage Strand
  • Middelfart: Strib Nordstrand

Kilde: Friluftsrådet

„Die Wasserqualität an allen anderen Stränden in unserer Kommune ist ähnlich hoch“, beteuert Fricke. Die Tatsache, dass Sandskær so weit oben in der Bestenliste rangiert, führt sie aber darauf zurück, dass die Wasserqualität dort über einen längeren Zeitraum konstant hervorragend gewesen ist, während an deren Stränden in der Kommune schon mal höhere Konzentrationen von Escherichia-Coli (E-Kolibakterien) und Intestinalen Enterokokken gemessen wurden. „Ohne jedoch an die zulässigen Grenzwerte heranzureichen oder sie gar zu überschreiten“, wie Tine Fricke betont.

Kommune entnimmt nicht nur zehn Proben

Bei Stränden mit „Blauer Flagge“ müssen mindestens zehnmal in der Saison Wasserproben entnommen und analysiert werden. Die Ergebnisse müssen nicht nur dem Freiluftrat mitgeteilt, sondern auch auf die Homepage der Kommune gestellt werden.

Die Übersicht finden Sie hier. Sie wird laufend aktualisiert.

„Wir entnehmen aber nicht nur die 10 geforderten Proben, sondern mindestens 14. In Sandskær und am Sønderstrand in Apenrade sogar 20“, sagt Tine Fricke. Dass am Sønderstrand so viele entnommen werden, liegt daran, dass hier in den vergangenen Jahren immer mal wieder erhöhte Kolibakterien-Werte gemessen wurden – insbesondere nach heftigen Regengüssen. Probleme gibt es am Sønderstrand auch immer wieder bei windstillen Perioden – insbesondere in Hitzeperioden – weil der Wasseraustausch dort gering ist.

Bei ungünstigen Witterungsbedingungen sieht das Wasser am Sønderstrand trüb aus. Es setzt sich zudem ein weicher Schlamm am Boden ab. Das Foto stammt aus dem Jahr 2016. Foto: Karin Riggelsen

„Warum wir aber in Sandskær 20 Proben entnehmen, erschließt sich mir nicht unmittelbar. Da werde ich wohl mal bei den Kollegen nachhaken müssen“, gesteht die Teamleiterin.

Hervorragende Wasserqualität an allen Stränden

Aber auch an den Stränden ohne „Blaue Flagge“ werden regelmäßig Proben entnommen. „Das schwankt zwischen sechs- und zehnmal pro Saison“, sagt Fricke. „Alle 25 Strände in Apenrade haben nicht nur gute, sondern hervorragende Wasserqualität“, unterstreicht sie.

Die Ergebnisse aller 25 Strände in der Kommune Apenrade können Sie dieser Internetseite entnehmen:

https://www.aabenraa.dk/borger/natur-og-miljoe/vand/havbadevand/havbadevand/

Mehr lesen