Kriminalität

Apenrader wegen Vergewaltigung in U-Haft

cvt
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Blaulicht Polizei
Foto: Rigspolitiet

Ein 30-jähriger Mann aus Apenrade muss für vier Wochen in Untersuchungshaft. Das steht nach einem Haftprüfungstermin am Sonderburger Gericht am Mittwoch fest. Ihm werden drei Vergewaltigungen vorgeworfen.

Ein 30-jähriger Mann aus Apenrade muss für vier Wochen in Untersuchungshaft. Das steht nach einem Haftprüfungstermin am Sonderburger Gericht am Mittwoch fest. Ihm werden drei Vergewaltigungen vorgeworfen.

Wie JydskeVestkysten auf jv.dk berichtet, soll die erste Vergewaltigung aus dem Zeitraum 2012/2013 stammen. Damals soll der Mann ein Mädchen missbraucht haben, das zu dem Zeitpunkt jünger als 15 Jahre alt war. 2016 soll sich der Mann dann erneut an der jungen Frau vergangen haben, sowie an einer anderen jungen Frau.

Der Haftprüfungstermin fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, weshalb die Angaben sehr knapp gehalten sind. Malene Seidenfaden von der Staatsanwaltschaft wollte jv.dk deshalb auch nicht mitteilen, in welcher Beziehung der mutmaßliche Täter und die Geschädigten zueinander standen. Auch, weshalb erst jetzt Anzeige erstattet wurde, ist nicht bekannt.

Neben dem Vorwurf der Vergewaltigung sieht sich der Beschuldigte auch dem Vorwurf der Einschüchterung einer der Geschädigten gegenüber. Er leugnete sämtliche Vorwürfe.

Mehr lesen