Stadterneuerung

Apenrader Marktplatz nimmt Form an – Fertigstellung jedoch verzögert

Apenrader Marktplatz nimmt Form an

Apenrader Marktplatz nimmt Form an

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die Pflasterarbeiten sind in vollem Gang. Foto: Jan Peters

Etwas verspätet, im Februar statt im Januar, begannen die Umbauarbeiten des Marktes. Und auch die Fertigstellung verzögert sich, wie es aus dem Rathaus heißt.

Die Formen des „neuen“ Marktplatzes in Apenrade sind schon gut zu erkennen. Geschwungene Wege, neue Laternenpfähle und die zum Teil schon gepflasterten Parkplätze lassen gut erahnen, wie der Platz bald aussehen wird.

Allerdings ist die Fertigstellung verzögert. Im Juli sollten die Bauarbeiten abgeschlossen sein, doch „wegen des Coronavirus-Ausbruchs hat sich die Lieferung von benötigten Materialien verschoben, sodass die Arbeiten ins Stocken gerieten“, erklärt Naja Hansen, die zuständige Projektleiterin der Kommune Apenrade.

Schon der Start des Baus begann verspätet. Statt im Januar begann der Anfang Februar. Die Verspätung wurde jedoch bald aufgeholt, doch dann kam das Coronavirus ins Spiel, sagt Hansen.

Nun wird die feierliche Einweihung am 17. August sein.

Illustration des Marktplatzes nach Abschluss der Arbeiten Foto: ADEPT
Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Gemeinsinn statt Hygge“