Ringreiterfest Apenrade

27 Ringreiter kämpfen um den Titel

cvt
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Karin Riggelsen

Der Kampf um den Königstitel beim Ringreiten in Apenrade – dem größten Ringreiterfest Dänemarks – wird hart. Nicht weniger als 27 Reiter schafften es am Sonnabend, 30 Ringe zu stechen.

Der Kampf um den Königstitel beim Ringreiten in Apenrade – dem größten Ringreiterfest Dänemarks – wird hart. Nicht weniger als 27 Reiter schafften es am Sonnabend, 30 Ringe zu stechen.

Damit gehen sie mit Chance auf den Titel ins Finale, wo 20 Ringe gestochen werden müssen.

Die Finalisten sind:

  • Dennis Brix, Lügumkloster
  • Lasse Thomsen, Klipleff
  • Gert Hansen, Klipleff
  • Vivi Christensen, Terkelsbüll
  • Tanja Olsen, Seegaard
  • Morten Olsen, Loit
  • Annemette Ravn, Loit
  • Rasmus Juhl, Bülderup-Bau
  • Lars T. Appel, Rangstrup
  • Yvonne B. Appel, Rangstrup
  • Jørgen Schmidt, Wollerup
  • Torben Kaufmann, Wollerup
  • Ole Olesen, Rangstrup
  • Lenette Olesen, Rangstrup
  • Gitte Kjeldstrøm, Toftlund
  • Torben G. Hansen, Bau
  • Oliver Schultz, Gredstedbro
  • Jes-Henrik Kolmos, Norburg
  • Didde Jørgensen, Düppel
  • Hans Jepsen, Hönkys
  • Christian Boyschau, Tondern
  • Jesper Hansen, Holsted
  • Annette Bonnichsen, Scherrebek
  • Mary Bonnichsen, Ostergasse
  • Hans Christian Sørensen, Ellum
  • Henning Andersen, Rothenkrug
  • Line Schultz, Gredstedbro
Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Die Polizei als Zechpreller“