Deutsche Minderheit

Traditionelles Grünkohlessen mit leichten Veränderungen

Traditionelles Grünkohlessen mit leichten Veränderungen

Traditionelles Grünkohlessen mit leichten Veränderungen

Rothenkrug/Rødekro
Zuletzt aktualisiert um:
Wem Grünkohl zu deftig ist, der kann auch eine leichtere Variante mit Hähnchenfleisch und Salat wählen. Foto: Archiv

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die deutschen Vereine in Rothenkrug halten an ihrer liebgewonnenen Veranstaltung in Verbindung mit dem Deutschen Tag fest.

Wer gerne Grünkohl in netter Gesellschaft isst, sollte sich den Sonnabend, 29. Oktober, vormerken. Die deutschen Vereine in Rothenkrug laden an dem Abend nämlich zu ihrem traditionellen Grünkohlessen in Verbindung mit dem Deutschen Tag ein.

Wer kein Fan des deftigen Wintergemüses ist, muss sich den fröhlichen Abend dennoch nicht entgehen lassen. Es wird nämlich auch ein frischer Salat als Alternative zum Kassler oder Hähnchenfleisch angeboten.

Kein Kohlquiz, kein Tanz

Allerdings haben sich die Veranstalter zu Veränderungen in der Programmfolge entschlossen. So wird in diesem Jahr kein(e) Kohlkönig(in) gekürt. Auch auf die anschließende Tanzmusik wird verzichtet. „Eigentlich entspringen diese Entscheidungen zum Teil den Rückmeldungen aus dem Vorjahr. Wegen Corona hatten wir zum Beispiel im vergangenen Jahr den Musikteil gestrichen und mussten feststellen, dass die Teilnehmenden es begrüßten, mehr Zeit und Ruhe für nette Gespräche untereinander zu haben“, erzählt Irmgard Hänel. Sie ist Vorsitzende des mitveranstaltenden Rothenkruger Donnerstagsclubs und noch dazu Vorstandsmitglied des BDN Ortsvereins Rothenkrug.

„Die Tombola wird allerdings in diesem Jahr wieder durchgeführt“, betont sie. Es gibt wieder jede Menge tolle Preise zu gewinnen.

Die Teilnahme kostet 180 Kronen pro Personen. Anmeldungen nimmt Irmgard Hänel bis spätestens 22. Oktober unter der Rufnummer 2013 3823 entgegen. Eine Anmeldung kann auch per E-Mail an Rothenkrug@BDN.dk erfolgen.

Mehr lesen