Blaulicht

Bundespolizei stellt Oldtimer präventiv sicher

Bundespolizei stellt Oldtimer präventiv sicher

Bundespolizei stellt Oldtimer präventiv sicher

Anke Haagensen/ots
Fröslee/Handewitt
Zuletzt aktualisiert um:
Bis die Eigentumsverhältnisse geklärt sind, bleiben die beiden Fahrzeuge in der Obhut der Bundespolizei Flensburg. Foto: Bundespolizei Flensburg

Ein NSU Prinz und ein hochwertiger Volvo auf einem Lkw mit Anhänger aus Schweden und Dänemark unterwegs nach Bulgarien kam den Beamten dann doch spanisch vor.

Am späten Dienstagnachmittag hat die Bundespolizei Flensburg am Handewitter Forst ein Fahrzeuggespann kontrolliert, das zuvor aus Dänemark eingereist war. Auf dem Transporter befand sich ein NSU Prinz (Baujahr 1962) sowie ein hochwertiger Volvo auf dem Trailer, teilt die Pressestelle der Bundespolizei mit.

Die beiden Insassen legitimierten sich mit bulgarischen Dokumenten. Auf Befragen nach Eigentumsnachweisen für die Fahrzeuge konnte lediglich ein handgeschriebener in deutscher Sprache verfasster Kaufvertrag vorgelegt werden.

Die Bundespolizisten hatten Zweifel an der Echtheit des Kaufvertrages. Es wurde Kontakt zu den Fahrzeughaltern aufgenommen. Beide Fahrzeuge sollten nach Deutschland gebracht werden.

Die Bulgaren im Alter von 20 und 44 Jahren gaben an, die Fahrzeuge aus Schweden und Dänemark abgeholt zu haben und in ihre Heimat bringen zu wollen. Bis zur Klärung der Eigentumsverhältnisse stellte die Bundespolizei Flensburg die beiden hochwertigen Fahrzeuge präventiv sicher.

Mehr lesen