Deutsche Minderheit

Bürgerverein Apenrade: Erste Generalversammlung nach neuen Satzungen

Bürgerverein Apenrade: Erste Generalversammlung nach neuen Satzungen

Bürgerverein: Erste Generalversammlung nach neuen Satzungen

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Besonders tüchtige Schülerinnen und Schüler der Deutschen Gymnasiums für Nordschleswig dürfen sich Hoffnung auf ein Stipendium des Bürgervereins Apenrade machen. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung Anfang des Jahres stimmten die Anwesenden einer Vorstandserweiterung zu. Ob die neuen Möglichkeiten beim „ordentlichen“ Jahrestreffen in der kommenden Woche tatsächlich auch genutzt werden, ist jedoch fraglich.

Ende Februar haben die Teilnehmenden einer außerordentlichen Generalversammlung des Bürgervereins Apenrade einer Satzungsänderung zugestimmt. Die Konsequenz: Künftig kann der Vorstand um zwei Plätze erweitert werden. Eigentlich bestünde schon auf der „ordentlichen“ Generalversammlung am 22. Mai die Möglichkeit einer Vorstandserweiterung.

„Ob wir allerdings die Option tatsächlich ziehen, werden wir dann am Mittwoch sehen. Es gilt zunächst, die vakant gewordenen Plätze zu besetzen“, sagt der amtierende Vorsitzende Hans Christian Bock. Todesfälle haben in den vergangenen Wochen nämlich die Vorstandsreihen gelichtet. 

Vordereingang benutzen

Die Generalversammlung beginnt am Mittwoch um 17 Uhr im Raum Sonderburg vom Haus Nordschleswig. (Die Teilnehmenden werden gebeten, den Vordereingang zu nutzen.)

Mehr lesen