Deutsche Minderheit

Noch einige Plätze frei bei Reise nach Kolberg

Noch einige Plätze frei bei Reise nach Kolberg

Noch einige Plätze frei bei Reise nach Kolberg

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Kolberg gilt als eines der schönsten Seebäder an der Ostseeküste im polnischen Hinterpommern. Foto: Neubauer Reisen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Der Sozialdienst Nordschleswig lädt im Oktober wieder zu einem 14-tägigen Kuraufenthalt in die Stadt an der polnischen Ostseeküste ein.

Der Sozialdienst Nordschleswig teilt mit, dass sich genügend Teilnehmerinnen und Teilnehmer für den Kuraufenthalt im Seebad Kolberg vom 10. bis zum 24. Oktober angemeldet haben. Es stehen aber noch einige Plätze zur Verfügung. Abgesagt werden musste leider die Reise nach Bornholm, es gab nicht genügend Anmeldungen.

Mit Vollpension im Hotel

Die Reise nach Kolberg unter Leitung von Anne Schmidt und Willi Schidlowski umfasst 14 Übernachtungen mit Vollpension im Hotel Ikar Plaza am Rande des Kurviertels der Stadt im polnischen Hinterpommern, die heute den Namen Kolobrzeg trägt. Im Hotel verfügen alle Zimmer über Dusche, Satelliten-TV und Telefon. Das Hotel hat ein eigenes Restaurant, ein Café, eine Hotelbar, Fahrstühle, Fitnessräume, Saunen und ein Hallenbad. Der Ort liegt direkt an der Ostsee und gilt als einer der schönsten Kurorte Polens.

Anreise in erstklassigem Bus

Die An- und Abreise erfolgt im erstklassigen Reisebus der Firma Neubauer Reisen. Die Teilnahme an der Reise umfasst Kuranwendungen und weitere Extras, über die das Veranstaltungsprogramm des Sozialdienstes informiert. Mitglieder zahlen für die Reise 7.000 Kronen, Nichtmitglieder 8.000, der Einzelzimmerzuschlag beträgt 1.400 Kronen. Die Anmeldung für die Fahrt erfolgt unter mail@sozialdienst.dk oder Telefon 74 62 18 59.

Mehr lesen

Leserbeitrag

Gudrun Struve
„Heimatwanderclub auf Grenztour bei Krusau“