Coronavirus

Theater-Vorstellung zu 2020 wird abgesagt

Theater-Vorstellung zu 2020 wird abgesagt

Theater-Vorstellung zu 2020 wird abgesagt

Nordschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
2020 mussten viele Jubiläums-Veranstaltungen abgesagt werden, aber auch 2021 lässt sich vieles nicht machen. Foto: 2020-Sekretariat

Nach der ersten Verlegung wird ein Theaterstück der sechs Amateur-Theater Nordschleswigs nun ganz abgesagt.

2020 sollte das große Jubiläumsjahr im deutsch-dänischen Grenzland sein – mit über 1.000 Veranstaltungen. Doch das Coronavirus stellte den Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum der Grenzziehung zwischen Dänemark und Deutschland (Genforeningen) ein Bein.

Einige Veranstaltungen wurden im vergangenen Jahr auf 2021 verlegt, doch auch davon sind nun wiederum viele abgesagt worden. Neuerdings auch das gemeinsame Theaterstück der sechs Amateur-Theater Nordschleswigs. Die Vorstellung „Grænsedragning“ war zunächst auf 2021 verschoben worden, doch die Veranstalter haben jetzt die Reißleine gezogen.

2022 ist das Rennen gelaufen

„Wenn wir das Stück nicht 2021 auf die Bühne bringen können, dann schätzen wir, dass die Bevölkerung im Landesteil 2022 die 2020-Feierlichkeiten hinter sich gebracht hat“, sagt Ole Gaul Nilum, Vorsitzender des Theaterzusammenschlusses Sønderjysk Forsøgsscene.

Die derzeitigen Corona-Maßnahmen machen den Theaterleuten zu schaffen, und die Veranstalter befürchten, dass es in absehbarer Zeit nicht möglich sein wird, regelmäßig 60 bis 70 Schauspieler zum Einüben der Vorstellung zu sammeln.

Nilum: „Keine echte Alternative“

„Wir sagen schweren Herzens ab, aber uns fällt keine wirklich echte Alternative ein“, sagt Ole Gaul Nilum.

Er hofft, dass die sechs Amateur-Theater des Landesteils ein anderes Mal eine gemeinsame Vorstellung durchführen können – dann allerdings zu einem anderen Thema.

Mehr lesen