Sozialdienst Tingleff

Auf der Spargeltour wurde es ganz schön eng

Auf der Spargeltour wurde es ganz schön eng

Auf der Spargeltour wurde es ganz schön eng

Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Der Sozialdienst Tingleff begab sich auf Spargelfahrt in Richtung Westküste. Foto: hpb

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Spargel für die Gaumen, die Westküste für Augen und Ohren: Der Ausflug des Sozialdienstes Tingleff hatte einiges zu bieten. Auch eine abenteuerliche Deichstrecke.

Spargelessen in Nordfriesland mit anschließendem Abstecher an die Westküste bei Hoyer mit Kaffeetrinken. Dieses Tourprogramm des Sozialdienstes Tingleff fand am Dienstag Zuspruch.

30 Mitglieder wollten sich den kulinarischen Ausflug nicht entgehen lassen und stiegen erwartungsfroh in den Bus.

Die Gruppe steuerte zunächst ein Lokal in Nordfriesland an, wo sie ein Spargelmenü genoss.

Gewiefte Spargelesser

Wie aus Insiderkreisen zu erfahren ist, haben einige auf allzu viele Kartoffeln verzichtet, um ausreichend „Platz“ für die schmackhaften Stangen zu haben!

Es gab auch noch einen leckeren Nachtisch mit Vanilleeis und Erdbeeren. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestiegen somit gut gestärkt wieder den Bus, der sich in Richtung dänische Westküste in Bewegung setzte.

Kurzbesuch am Deich Foto: hpb
Das Wetter spielte mit, und so stand einem kurzen Abstecher zum Deich nichts im Wege. Foto: hpb

Die Gruppe fuhr bei Sieltoft (Siltoft) entlang des Deiches und des viel diskutierten Wildschweinzauns in Richtung Hoyer (Højer) und genoss das besondere Flair des Wattenmeeres und seiner Köge.

Schmaler Ritt auf der Deichkrone

Auf dem Weg zum Café „Hohenwarte“ „wurde es etwas brenzlig, denn die Straße ging ein kurzes Stück auf der schmalen Deichkrone entlang. Platz war nur für den Bus oder einen Pkw. Zum Glück herrschte sehr wenig Verkehr, sodass nur ein einmaliges Passieren eines Pkws am Beginn der Strecke abgewartet werden musste“, berichtet Peter Blume, der für den Sozialdienst wieder Fotos machte und sie auf die Vereinshomepage stellte.

Enge Passage auf dem Deich Foto: hpb

Mit einem Kaffeetrinken im Lokal bei Hoyer ließ man den von Hella Hartung und Elke Carstensen organisierten Ausflug vor der Rückreise ausklingen, wobei einige noch die Gelegenheit nutzten, zur Schleuse zu gehen und diese in Augenschein zu nehmen.

Mehr lesen

Leserbeitrag

Thorben Borck (Lehrer Deutsche Schule Lügumkloster
„Ein Überlebender verlässt die Schule in Lügumkloster“