Leserbericht

„Schulkinder kreierten ihre eigene Zeitschrift“

Schulkinder kreierten ihre eigene Zeitschrift

Schulkinder kreierten ihre eigene Zeitschrift

Deutsche Schule Pattburg
Pattburg/Padborg
Zuletzt aktualisiert um:
Die Jugendzeitschriftgruppe mit Lehramtsanwärterin Malena Holst (Mitte) Foto: DS Pattburg

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Lehramtsstudentin Malena Holst ließ im Rahmen ihres Praktikums an der Deutschen Schule Pattburg die sechsten Klasse eine eigene Jugendzeitschrift erstellen. Ein Praktikumsbericht.

Bereits zu Beginn des Praktikums wusste die Praktikantin, dass sie gemeinsam mit der 6. Klasse von Kerstin Schröder eine Jugendzeitschrift gestalten will, aber auch, weil es in den Fachanforderungen (früher Lehrpläne) der Schule aufgelistet ist.

Zunächst begannen die vier Schülerinnen und Schüler in deutschen als auch in dänischen Jugendzeitschriften zu blättern, zu stöbern und zu lesen.

Für die meisten von ihnen war es etwas Neues, denn wer liest im heutigen Medien-Alltag noch eine Zeitschrift? Bis eine Jugendzeitschrift im Handel erscheint, sind viele der Themen-Inhalte schon nicht mehr aktuell.

Lieblingsthema

Nachdem die Kinder sich näher mit den Zeitschriften auseinandergesetzt hatten, durften sie ihre Lieblingsthemen, -bilder und -schriftarten ausschneiden und daraus eine Collage kreieren.

Das Cover der Jugendzeitschrift Foto: DS Pattburg

Malena Holst, die die Klasse während des Praktikums unterrichtet und begleitet hat, studiert die Fächer Dänisch und Deutsch auf Grundschullehramt.

Sie gestaltete den Unterricht lebendig, niveauvoll, liebevoll und kreativ.

Zwischendrin gab es aber auch einige Theorie-Stunden, um zu lernen, was es für verschiedene Artikel in einer Jugendzeitschrift gibt und worauf man hier besonders achten sollte.

Dann begann endlich der praktische Teil, auf den sich die Schülerinnen und Schüler am meisten gefreut hatten.

Sie lernten die App „Book Creator“ kennen und gestalteten damit Texte und Bilder für ihre Zeitschrift.

Kleine Umfrage

Die Themen für die Jugendzeitschrift wurden durch eine Umfrage in der gesamten Schule festgelegt. Natürlich war es nicht möglich, alle tollen Vorschläge einzubeziehen.

Texte und Beiträge entstanden zu Themen wie Fußball und die bevorstehende WM, die beliebtesten Musik-Charts, leckere Rezepte zum Nachbacken und aktuelle Video-Spiele. Sowohl das Cover als auch die Rückseite zeichneten die Kinder selbst.

Die Jugendzeitschrift mit dem selbst ausgewählten Namen „YOUth“ wurde Ende vergangener Woche fertiggestellt und an der Schule verteilt.

Die Autorinnen und der Autor als Comicfiguren Foto: DS Pattburg
Mehr lesen