Deutsche Schule Tingleff

Bundesjugendspiele wiederentdeckt: Alle waren in Bewegung

Bundesjugendspiele wiederentdeckt: Alle waren in Bewegung

Bundesjugendspiele wiederentdeckt: Alle waren in Bewegung

Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Bei den Bundesjugendspielen der Deutschen Schule Tingleff wurde unter anderem gesprintet. Foto: kjt

Diesen Artikel vorlesen lassen.

An der Deutschen Schule Tingleff sind die Bundesjugendspiele in der Leichtathletik zurückgekehrt. Nach jahrelanger Pause liefen, warfen und sprangen die Kinder wieder drauflos. Schulleiter Tim Nissen hatte die Idee für den Revival-Sporttag.

Das Wetter schien diese Idee auch gut zu finden.

Bei herrlichen äußeren Bedingungen sind am Dienstag nach längerer Auszeit wieder Bundesjugendspiele auf dem Sportplatz der Deutschen Schule Tingleff durchgeführt worden. „Der Nordschleswiger" hat einige Momente mit der Kamera eingefangen.

Jahrelang hatte es das nicht mehr gegeben, und da sagte sich Schulleiter Tim Nissen, dass sportliche Betätigung ja nie schaden kann und man die Bundesjugendspiele wieder stattfinden lassen könnte.

Gute Kondition: Ausdauerlauf mit Small Talk Foto: kjt

In den vergangenen Jahren hatte man stets nur Bestenkämpfe durchgeführt mit der Teilnahme einzelner Mädchen und Jungen am überregionalen Wettkampf aller Schulen der deutschen Minderheit.

Aktiver Tag für alle

Warum nicht auch einen Leichtathletiktag für alle durchführen, bei dem alle Klassenstufen mal Wettkampfluft schnuppern und die sportlichen Fähigkeiten testen können, so Nissen am Rande des aktiven Treibens auf der Laufbahn, an der Sprunggrube und beim Schlagballwurf auf dem Rasen zum „Nordschleswiger".

Start bei Kurzstreckenlauf Foto: kjt
Schulleiter Tim Nissen während des sportlichen Treibens Foto: kjt

Ein ausgeklügelter Plan fürs Stadion mit Streckenposten und Kampfrichtern wurde auf die Beine gestellt und die ganze Schülerschaft in Aktion gebracht.

Ein leistungsstarker Lautsprecher sorgte für fetzige Stadionmusik und für eine stimmungsvolle Gemeinschaftsatmosphäre.

Das olympische Motto „Dabei sein ist alles“ schien allgegenwärtig.

Traditionell gehörte auch Weitsprung zu den Leichtathletikdisziplinen. Foto: kjt
Die Kampfrichter ermitteln die Sprungweite. Foto: kjt
Harken der Sprunggrube – auch das gehörte zu den Aufgaben der Kampfrichter. Foto: kjt
Mehr lesen

Leserbeitrag

Helmut Thomßen
„Apenrader Kegelklub auf Alsen“