Veranstaltungshinweis

Traditionspflege in Bjolderup: Deutsche Gemeinschaft lädt zum Grillabend

Traditionspflege in Bjolderup: Deutsche Gemeinschaft lädt zum Grillabend

Traditionspflege in Bjolderup: Gemeinsamer Grillabend

Bjolderup
Zuletzt aktualisiert um:
Im BDN-Bjolderup wird bald wieder zusammen gegrillt (Archivfoto). Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Alle sind willkommen: Der BDN-Ortsverein Bjolderup veranstaltet Ende Juli seinen Grillabend für Groß und Klein. Auch Gäste aus anderen Vereinen sind herzlich eingeladen.

„Es findet immer am letzten Mittwoch im Juli statt“, erwähnt Albert Callesen, Vorsitzender des BDN-Ortsvereins Bjolderup (Bund Deutscher Nordschleswiger). Es ist somit bald wieder so weit: Am Mittwoch, 31. Juli, sind Alt und Jung zum Grillabend im Reppelcenter vor den Toren Bjolderups eingeladen. 

Das kulinarische Beisammensein mit langer Tradition richtet sich sowohl an die Mitglieder vor Ort, an frühere Bjolderuperinnen und Bjolderuper sowie an Gäste aus anderen Vereinen und aus der Nachbarschaft, betont Albert Callesen.

Würde sich über viele Gäste zum Grillabend freuen: Bjolderups BDN-Ortsvereinsvorsitzender Albert Callesen (Archivfoto). Foto: Privat

Bezahlbares Miteinander

Der Grillabend beginnt um 18 Uhr. Grillspeisen, Salate und Getränke werden zu erschwinglichen Preisen angeboten. „Wir wollen lediglich die Ausgaben decken“, so der Ortsvereinsvorsitzende, der sich auf rege Teilnahme und einen gemütlichen Abend freut. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Da man das Reppelcenter nutzen kann, sei man wetterunabhängig. „Regen wäre kein Problem. Einfach kommen“, so Callesen.

Mehr lesen

Handball

Karriere am seidenen Faden: Vom dunklen Zimmer in die Königsklasse

Seth/Sæd Als Fachleute Thorsten Fries empfahlen, seine Handballkarriere wegen zahlreicher Gehirnerschütterungen aufzugeben, entschied sich der 31-Jährige aus Seth dennoch dagegen. In der vergangenen Saison gewann Fries die Silbermedaille in der dänischen Liga, und in der kommenden Spielzeit tritt er in der Champions League an. Warum sein Weg auch anders hätte verlaufen können und warum Kopfverletzungen im Handball besondere Aufmerksamkeit erfordern, erklärt der Torhüter im Interview.

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Zusammenhalt: Es geht noch viel mehr in Nordschleswig“