Blaulicht

44 Bleifüße auf der Landstraße ertappt

44 Bleifüße auf der Landstraße ertappt

44 Bleifüße auf der Landstraße ertappt

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die Geschwindigkeit wurde am Dienstagnachmittag gemessen. Foto: Polizei für Nordschleswig und Südjütland

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Der Spitzenwert am Hellevad-Bovvej lag bei 117 Stundenkilometern. „Fuß vom Gas“, lautet die Aufforderung der Polizei.

Die Polizei hat am Dienstagnachmittag eine Radarfalle am Hellevad-Bovvej (Landstraße 175/179) aufgestellt und zeigte sich in einer Twittermeldung enttäuscht über das Fahrverhalten vieler Verkehrsteilnehmenden. Dabei gehört der Teilabschnitt, der in der Kommune Apenrade gelegen ist, zu den erklärten Schwerpunktstrecken der Polizei für Nordschleswig und Südjütland. Regelmäßig, aber an unterschiedlichen Wochentagen, zu verschiedenen Uhrzeiten, platziert die Polizei ihren Radarwagen immer mal wieder an anderen Stellen.

Am Dienstag registrierte das Gerät 44 Verkehrsteilnehmende, die das zulässige Tempo von 80 km/h überschritten. Sie werden alle demnächst einen „Gruß“ der Polizei in ihrem elektronischen Briefkasten haben. Drei Autofahrende handelten sich zudem einen Eintrag ins Polizeiregister ein, weil sie mehr als 30 Prozent zu schnell waren. Der Spitzenwert lag bei 117 Stundenkilometern.

Der Rat der Polizei lautet: „Nimm den Fuß vom Gas und trage so dazu bei, dass alle sicher nach Hause kommen.“

Mehr lesen