Kongelig Classic 2017

Flaute in Sonderburg - Abschluss in Apenrade

Paul Sehstedt
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Paul Sehstedt

Aufgrund einer Flaute, kam einige Schiffe verspätet in Apenrade an. Jung und Alt lenkten sich derweil mit mit Rahmenprogramm ab.

Die diesjährige Drei-Städte-Regatta Kongelig Classic 1855 wurde traditionsgemäß in Apenrade am dritten Veranstaltungstag beendet. Sie nahm ihren Auftakt in Flensburg und die Segler schipperten einen Tag später nach Sonderburg, von wo aus sie am Sonnabendmorgen Kurs auf die Fördestadt nehmen sollten.

Eine Flaute bescherte den Seglern eine Verzögerung in der für etwa 15 Uhr geplante Ankunft in Apenrade. Nur wer Dampf machen konnte oder über einen Dieselantrieb verfügte, konnte planmäßig einlaufen. Der lokale Kongelig Classic Verein hatte ein unterhaltsames Rahmenprogramm auf dem Nordkai des Alten Hafens arrangiert, das den vielen Besuchern Unterhaltung bot.

Ein maritimes Spielprogramm mit verschiedenen Stationen zog viele Kinder an, während die älteren Jahrgänge sich an verschiedenen Ständen informieren konnten. Für das leibliche Wohl sorgten die obligatorischen Würstchenstände und eine Waffelbäckerei des Museums Jacob-Michelsens-Gård.

Mehr lesen