Deutsche Minderheit

Bundesverdienstkreuz für Welm Friedrichsen

Bundesverdienstkreuz für Welm Friedrichsen

Bundesverdienstkreuz für Welm Friedrichsen

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Welm Friedrichsen hat sich als ehrenamtlicher Vorsitzender große Verdienste um den Deutschen Schul- und Sprachverein für Nordschleswig erworben. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Dem langjährigen Vorsitzenden des Deutschen Schul- und Sprachvereins für Nordschleswig ist die Auszeichnung vom deutschen Bundespräsidenten verliehen worden. Der deutsche Botschafter in Kopenhagen überreicht den Orden am 29. Mai im Haus Nordschleswig.

Der deutsche Bundespräsident, Frank-Walter Steinmeier, hat dem langjährigen Vorsitzenden des Deutschen Schul- und Sprachvereins für Nordschleswig (DSSV), Welm Friedrichsen, das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Der deutsche Botschafter in Dänemark, Detlev Rünger, wird Friedrichsen, der seit über zehn Jahren an der Spitze des Trägervereins der Bildungseinrichtungen der deutschen Nordschleswiger steht, den Orden im Rahmen einer Feierstunde am Sonnabend, 29. Mai, im Haus Nordschleswig in Apenrade überreichen.

Ehrenamtlich engagiert

Der aus Südtondern stammende Ingenieur Welm Friedrichsen lebt in Brandsbüll (Brandsbøl) auf Alsen und ist seit Jahrzehnten im Unternehmen Danfoss tätig. Er hat sich in verschiedenen Bereichen der deutschen Minderheit ehrenamtlich engagiert. Besonders hat er im DSSV Akzente gesetzt, dessen 75-jähriges Bestehen im vergangenen Jahr wegen der Corona-Restriktionen nur in begrenztem Rahmen gefeiert werden konnte. Unter seiner Leitung ist es dem DSSV gelungen, trotz zeitweise großer finanzieller Probleme den Betrieb der deutschen Bildungseinrichtungen laufend zu modernisieren, die sich auch in der dänischen Mehrheitsbevölkerung großer Anerkennung erfreuen. Am Empfang anlässlich der Ordensüberreichung kann aufgrund der nach wie vor geltenden Maßnahmen gegen die Corona-Ansteckungsgefahr nur ein kleiner Kreis geladener Gäste mit Corona-Pass teilnehmen.

Mehr lesen