Veranstaltung

Coronasicheres Familien-Bingo

Coronasicheres Familien-Bingo

Coronasicheres Familien-Bingo

Feldstedt/Felsted
Zuletzt aktualisiert um:
Der Freizeit- und Jugendclub Feldstedt ist eng mit der Deutschen Privatschule Feldstedt verbunden. Foto: Archiv

Den tristen Corona-Alltag aufmöbeln, so lautete die Intention von Freizeit- und Jugendclub-Leiter Bo Mansen, als er erneut zur Familien-Challange einlud. Fast 40 Teilnehmer nahmen schließlich, videokonferenzgerecht gekleidet, an der Veranstaltung teil.

Das öffentliche Leben ist wegen des Coronavirus heruntergefahren. Es gibt nicht mehr so viel Auswahl an Aktivitäten. Das ist besonders für Kinder und Jugendliche eine Belastung, denn mit den Restriktionen, darunter Kontaktbeschränkungen, wird auch das soziale Leben stark eingeschränkt. „Es ist sehr trist zurzeit“, sagt Bo Mansen, der Leiter des Jugend- und Freizeitclubs in Feldstedt (FJC Feldstedt).

Das kann und muss auch anders gehen, dachte sich Mansen, der gleichzeitig Leiter der Schulfreizeitordnung der Deutschen Privatschule Feldstedt ist. Zweimal gab es deshalb inzwischen die „Familienchallenges“, bei denen die jungen Leute, zusammen mit den anderen Familienmitgliedern, herausgefordert wurden, verschiedene Aufgaben zu erfüllen.

Spiel und Spaß für die Familien

Nun gab es im Rahmen der „Familienchallenges“ eine dritte Herausforderung: das Familien-Bingo.

So trafen sich kürzlich 39 Kinder und Jugendliche des Feldstedter Freizeitclubs, zum Teil begleitet von ihren Eltern, vor dem Computerbildschirm, denn die Veranstaltung fand, coronakonform und den Kontaktbeschränkungen entsprechend, per Videoschaltung statt. Mansen freut sich über die große Zahl der Teilnehmer: „Das zeigt mir, dass wir ein gutes Angebot schaffen“, erklärt er.

Lustige Herausforderung schon vor dem Bingo

Die erste lustige Herausforderung an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Challenge gab es jedoch schon vor dem Bingo-Abend, denn sie sollten sich dem Thema „Oben hui und unten pfui“ entsprechend kleiden. „Oben herum, so wie es sich für eine Videokonfrenz geziemt, sollten sich alle chic anziehen. Unten rum, das ist auf dem Bildschirm ja meist nicht zu sehen, galt gemütliches Outfit, wie Jogginghose“, berichtet Bo Mansen schmunzelnd, der unter anderem kreative Kombinationen wie Bluse und Arbeitshose oder Hemd mit Fliege und dazu eine kurze Hose mit Gummistiefeln gesehen hat.

Preis für bestes Familienoutfit

Für die Outfits gab es ebenfalls einen Preis zu gewinnen. Über eine anonyme Live-Abstimmung wurde die Sieger-Familie ermittelt, die ein Brettspiel erhielt.

Anne Sofie Weber aus der 2. Klasse war zusammen mit ihrer Familie eine der großen Gewinnerinnen des Abends. Foto: Privat

Zu gewinnen gab es für die Bingospieler außerdem Gutscheine für die vereinseigene Bekleidungskollektion, Süßigkeiten und Brettspiele. „Ich denke, es hat allen viel Spaß gemacht und Abwechslung vom Corona-Alltag gebracht“, sagt Mansen, der nun hofft, bald wieder Clubangebote machen zu können, ohne auf Beschränkungen Rücksicht nehmen zu müssen. „Doch sollte es weitere Maßnahmen gebe, lassen wir uns natürlich wieder eine neue Challenge einfallen“, verspricht er.

Mehr lesen