Blaulicht

Zwei Unfälle auf Autobahn in Nordschleswig

cvt
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Polizei
Foto: Rigspolitiet

Am Sonnabendvormittag hat es auf der E45 in Nordschleswig mehrfach gekracht. Insgesamt waren acht Autos beteiligt. Anschließend sorgte ein Geisterfahrer für Aufsehen.

Zwei größere Unfälle haben am Sonnabendvormittag für Verkehrsbehinderungen auf der Nordschleswig-Autobahn E45 in Richtung Süden gesorgt. Nördlich von Rothenkrug sind fünf Autos bei einem Auffahrunfall zusammengestoßen, bei zwei der Fahrzeuge musste laut Polizei Totalschaden konstatiert werden.

Bei einem Unfall ein Stück weiter nördlich wurden drei Autos beschädigt. Die Fahrbahn in Richtung Süden war vor Rothenkrug (ab Auffahrt 69 „Haderslev S“) wegen der Räumungsarbeiten bis kurz vor 14 Uhr gesperrt.

Schwerere Verletzungen hat es nach Angaben der Polizei bei beiden Unfällen nicht gegeben.

Gegen 14.40 Uhr dann teilte die Polizei mit, dass es mehrere Notrufe wegen eines Geisterfahrers auf der E45 bei Rothenkrug gegeben habe. Bei einer anschließenden Überprüfungsfahrt der Beamten fuhren jedoch alle Fahrzeuge (wieder?) in die richtige Richtung.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Einsamer Dorfsheriff“