Blaulicht

Versuchter Raubüberfall auf eine Apenrader Spielhalle

Versuchter Raubüberfall auf eine Apenrader Spielhalle

Versuchter Raubüberfall auf eine Apenrader Spielhalle

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Politi.dk

Die Polizei fahndet nach einem jungen Mann, der das Personal am Sønderport mit zwei vorgehaltenen Messern bedrohte. Ihm wurde allerdings die Herausgabe der Tageseinnahmen verweigert, und er nahm Reißaus.

Einem jungen Mann, dessen Alter auf unter 20 Jahre geschätzt wird, ist es am frühen Dienstagabend nicht gelungen, das Personal einer Spielhalle am Apenrader Sønderport zur Herausgabe der Tageseinnahmen zu zwingen. Obwohl er scheiterte, wird die Tat als versuchter Raubüberfall gewertet.

Junger Täter

Die Polizei fahndet nach einem etwa 15 bis 17 Jahre alten Jugendlichen, ca. 1,70 Meter groß mit braunem Haar und kurzem Pony. Er war mit einer grauen Jacke oder einem grauen Shirt bekleidet und hatte sein Gesicht unter einem sogenannten Schlauchtuch verborgen. Er sprach akzentfreies Dänisch.

Flucht zu Fuß

Nachdem ihm die Herausgabe des Geldes verweigert worden war, nahm er Reißaus. Er flüchtete zu Fuß. In welche Richtung, ist nicht bekannt.

Der versuchte Überfall wurde zwischen 18.30 und 18.45 Uhr verübt.

Hinweise erbeten

Die Polizei hofft, durch die Mithilfe der Bevölkerung den jungen Mann fassen zu können. „Wer hat den jungen Mann vorher oder nachher gesehen?“, lautet die Frage der Polizei. Hinweise sind unter der Rufnummer 114 erbeten.

Mehr lesen

Leserbrief

Jan Køpke Christensen
„Beskyt vore danske værdier med Nye Borgerlige og Støjberg“