Nächtliche Unruhen

Situation eskaliert: Maskierte wollten Tür zum Internat aufbrechen

GN/gp
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Hier im Internat des Deutschen Gymnasiums für Nordschleswig versuchten 10 bis 15 maskierte Jugendliche einzudringen. Foto: Karin Riggelsen

Über mehrere Tage hat sich eine Situation hochgeschaukelt, die Mittwoch in einem Angriff auf das Internat durch Maskierte eskalierte.

In Apenrade ist ein Streit vom Dienstag am Mittwochabend erneut eskaliert. Eine Gruppe von 10-15 maskierten jungen Männern versuchte ins Internat des Deutschen Gymnasiums für Nordschleswig einzudringen. Die erschrockenen Schüler verbarrikadierten sich im Gebäude und riefen die Notrufnummer der Polizei. Nach Aussage der Schüler und der Internatsleitung dauerte es 45 Minuten bis eine Streife eintraf.

Die Schüler des Deutschen Gymnasiums in Apenrade sind schockiert – ebenso Schulleiter Jens Mittag. Zum einen, weil der Streit zwischen den Jugendlichen eskaliert ist – zum anderen vor allem aber darüber, dass die Polizei nicht unverzüglich auf den Anruf reagierte.

„Damit können wir einfach nicht leben. Unsere Schüler im Internat müssen die wichtigste Prüfungsarbeit des Jahres schreiben und stehen nun unter Schock, weil sie sich im Internat nicht sicher fühlen und sich nicht mehr in die Stadt trauen”, so Jens Mittag.

Das Gymnasium überlegt vorübergehend einen Sicherheitsdienst einzusetzen, hofft aber, dass von Seiten der Polizei jetzt gegen die Unruhestifter vorgegangen wird. Im Internat wohnen derzeit 54 Schüler. Der Streit zwischen Schülern des DGN und einer Gruppe aus der Stadt hatte bereits Sonntagabend bei der Apenrader Schlittschuhbahn begonnen. Hier waren Die Schüler mit Schneebällen angegriffen worden.Montag wiederholte sich die Situation. Eine erste Eskalation aber passierte am Dienstag, als fünf Jugendliche im Alter von 13-15 Jahren, die laut Polizei bereits mehrfach Unruhe gestiftet haben, einen Internatsschüler bei der Schlittschuhbahn mit Faustschlägen an den Kopf krankenhausreif geschlagen.

Als weitere Internatsschüler hinzukamen, wurden sie von der Gruppe angepöbelt und bis zurück ins Internat verfolgt. Dahin schickten sie eine Gruppe älterer, die dann maskiert am Mittwochabend das Internat angriff.

Mehr lesen