Blaulicht

Diebesgut aus Warnitz sichergestellt

Diebesgut aus Warnitz sichergestellt

Diebesgut aus Warnitz sichergestellt

Warnitz/Varnæs
Zuletzt aktualisiert um:
Plötzlich stand die Polizei vor der Wohnungstür eines 29-jährigen Mannes aus Kolding. Foto: Ute Levisen

Nach einem Tipp aus der Bevölkerung kam die Polizei einem 29-Jährigen aus Kolding auf die Spur. Er wird der Hehlerei bezichtigt.

Die Polizei von Südostjütland hat in Kolding einen 29-jährigen Mann festgenommen. Er wird der Hehlerei bezichtigt. Er hatte versucht, über Facebook Hochdruckschmierpistolen zu verkaufen, die aus einem Einbruch in Warnitz stammen.

Wie „JydskeVestkysten“ schreibt, hatte ein argwöhnischer Bürger den Verdacht gehabt, es könnte sich bei dem „günstigen Angebot“ um Diebesgut handeln. Sein Hinweis führte dazu, dass die Beamten dem 29-Jährigen kürzlich einen Besuch in Kolding abstatteten.

Werkzeug stammt voraussichtlich aus Warnitz

In dessen Wohnung befand sich diverses Werkzeug, das mit großer Wahrscheinlich aus einem Einbruch stammt, der in der vergangenen Woche in Warnitz verübt wurde. Es wurde dabei von einem Unternehmen am Hipholm Werkzeug und Arbeitsmaterial im Wert von etwa 10.000 Kronen gestohlen.

Einiges Diebesgut war bereits verkauft worden. Der 29-Jährige wird der Hehlerei bezichtigt.

Warnung der Polizei

Die Polizei warnt vor dem Kauf solcher Schnäppchen übers Internet oder andere dubiose Kanäle. Selbst wer im guten Glauben solche Dinge ekauft, sollte sich nicht wundern, wenn eines Tages die Polizei an der Tür klingelt und wegen Hehlerei ermittelt.

Mehr lesen